DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
31.03.2011 Österreich: Eingriff in Telekommunikationsgeheimnis

31.03.2011: Datenschutzrat einstimmig gegen Vorratsdatenspeicherung

Während das österreichische Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung im Justizausschuss einfach durchgewunken wurde, hat sich der beim Bundeskanzleramt angesiedelte Datenschutzrat  einstimmig gegen das Regierungsvorhaben ausgesprochen.
"Der Datenschutzrat steht grundsätzlich der Data-Retention-Richtlinie weiterhin ablehnend gegenüber, weil damit in das Telekommunikationsgeheimnis eingegriffen wird und die vorgesehenen Regelungen nicht verhältnismäßig sind." Für den Datenschutzrat ist die Vorratsdatenspeicherung "eine Abkehr vom Grundsatz der Vertraulichkeit der Kommunikation aufgrund eines generellen Misstrauens gegenüber allen Menschen". Er hat massive Zweifel an der Vereinbarkeit mit Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskommission sowie mit Artikel 8 der Europäischen Grundrechte-Charta,
Bernd Christian Funk (Institut für Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Wien) gab zu bedenken, dass die geplanten Regelungen Sicherheitsbehörden "große Bedienungsmöglichkeiten" am Pool der Vorratsdaten einräumen würden. Der in diesem Zusammenhang gegebene Verweis auf eine Zweckbindung falle dabei sehr allgemein aus. Faktisch eröffne man damit eine Ersatzschiene für einen Bereich, der sonst im Rahmen der Strafverfolgung streng gehandhabt werde.
Rechtsanwalt Johannes Öhlböck stellte fest, dass man durch die Speicherung von Vorratsdaten gleich in mehrere Grundrechte schwerwiegend eingreife. Deshalb dürfe man die gegenständlichen Änderungen nicht "im Vorbeigehen" verabschieden, zumal sie einen "Bruch mit der rechtsstaatlichen Tradition Österreichs" darstellten.

Mehr dazu bei http://derstandard.at/1297821769954/Ueberwachungsstaat-Datenschutzrat-einstimmig-gegen-Vorratsdatenspeicherung
und http://www.ad.or.at/index.php?/archives/28-Vorratsdatenspeicherung-im-Justizausschuss-durchgewunken.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1zB
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/1992-20110331-oesterreich-eingriff-in-telekommunikationsgeheimnis-.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/1992-20110331-oesterreich-eingriff-in-telekommunikationsgeheimnis-.htm
Tags: #Wien #Oesterreich #Vorratsdatenspeicherung #Polizei #Geheimdienste #Ueberwachung #Grundrecht #Privatsphaere
Erstellt: 2011-03-31 06:35:38
Aufrufe: 6923

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis