banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
12.10.2011 Das BKA und die "troublemaker"

12.10.2011: "International agierende gewaltbereite Störer" aufgelöst

Das BKA hat es die wichtigste Datenbank zum grenzüberschreitenden Austausch, die Zentraldatei „Igast" (International agierende gewaltbereite Störer), aufgelöst. Durch zufälliges "in diese Datei geraten" konnte man/frau bei Gipfelprotesten (in der EU) bereits seit 2001 damit rechnen, aufgrund fadenscheiniger Gefahrenprognosen sein Recht auf Reisefreiheit und Meinungsäußerung zu verlieren.
Zuletzt waren dort 1349 Personen gespeichert.
Die Daten wurden jedoch keineswegs vernichtet, sondern lediglich in eine neue Datenbank, die sogenannte „PMK links z" überführt. Des weiteren ließ man verlauten, dort wären nun 127 Personen als "potenziell gewaltbereite Störer" gekennzeichnet. Weitere Details über die „PMK links z" sind nicht bekannt, weder ihr Einrichtungszweck, noch der Umfang der enthaltenen Daten, der Datenüberführung aus der IgaSt oder sonstige „Aufnahmekriterien".

Mehr dazu bei http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=11967&Itemid=59
und https://datarecollective.net/
und http://de.indymedia.org/2011/10/317777.shtml

Anmerkung: Man/frau kann beim Aktionswochenende der 60 Jahre Geheimniskrämerei sind genug!-Kampagne mitmachen. Diese richtet sich gegen die Datensammlungen und Präventionsfantasien des BKA und ruft dazu auf, kollektiv Einblick in die eigenen Daten zu nehmen. Ein Musterformular für Auskunftsersuchen kann hier individuell generiert oder hier heruntergeladen werden.
Zumindest wird durch viele Auskunftsersuchen die Namensliste in den BKA Dateien länger und länger ...

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1GX
Tags: Ueberwachung, BKA Gesetz, Polizei, Geheimdienste, Informationsfreiheit
Erstellt: 2011-10-12 07:49:57
Aufrufe: 2947

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis