DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
20.05.2019 Lässt sich Kriminalität vorhersagen?

Expert meeting looks at predictive policing

Als Mitglied der Fundamental Rights Platform (FRA) dokumentiert Aktion Freiheit statt Angst regelmäßig deren Veröffentlichungen, wenn sie unsere Themen betreffen. Heute geht es um eine Veranstaltung von Amnesty International über den Einsatz von "künstlicher Intelligenz" bei Vorhersagen über Kriminalität und ihr Einfluss auf unsere Grundrechte.

Expert meeting looks at predictive policing

The Police and Human Rights Programme of the Dutch section of Amnesty International will hold an expert meeting on predictive policing from 20 to 21 May in Amsterdam. The meeting brings together police officials, researchers and other specialists to discuss the use of algorithms and automated decision-making processes in policing. The agency will talk about preliminary results from its paper on data quality in artificial intelligence, which will be published in the coming weeks.

Mehr dazu bei https://fra.europa.eu/


Kategorie[27]: Polizei&Geheimdienste Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/334
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6890-20190520-laesst-sich-kriminalitaet-vorhersagen.html
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/6890-20190520-laesst-sich-kriminalitaet-vorhersagen.html
Tags: #Polizei #Geheimdienste #PredictivePolicing #KI #AI #künstlicheIntelligenz #EU #Indect #Fingerabdruck #ElektronischerPersonalausweis #ElektronischerPass #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoüberwachung #Rasterfahndung #Datenbanken
Erstellt: 2019-05-20 11:36:16
Aufrufe: 1025

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.

Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

CC Lizenz   Mitglied im European Civil Liberties Network   Bundesfreiwilligendienst   Wir speichern nicht   World Beyond War   Tor nutzen   HTTPS nutzen   Kein Java   Transparenz in der Zivilgesellschaft

logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft