DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
21.11.2009 Infostand auf dem Brandenburger LinuxTag in Potsdam

21.11.09 - Der Brandenburger LinuxTag in Potsdam

Potsdam, halb 10 Uhr... Der Linuxtag in Brandenburg fand dieses Jahr erstmals in einer besetzten Uni statt! Wir informierten die "Bekehrten" und die "Gelehrigen". Die Unbelehrbaren, zu denen man vielleicht diverse Innenminister, Polizeipräsidenten oder Abgeordnete zählen könnte, ließen sich - wen wundert es - nicht blicken ;-)
 
 
 


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1fm
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/875-20091121-infostand-auf-dem-brandenburger-linuxtag-in-potsdam.html
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/875-20091121-infostand-auf-dem-brandenburger-linuxtag-in-potsdam.html
Tags: #Aktivitaet #BrandenburgerLinuxTag #Potsdam #BLIT #Infostand
Erstellt: 2009-12-13 22:19:21
Aufrufe: 5883

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.

Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

CC Lizenz   Mitglied im European Civil Liberties Network   Bundesfreiwilligendienst   Wir speichern nicht   World Beyond War   Tor nutzen   HTTPS nutzen   Kein Java   Transparenz in der Zivilgesellschaft

logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft