DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
13.05.2010 BGH Urteil: WLAN-Nutzer brauchen eigenes Passwort

WLAN-Nutzer brauchen eigenes Passwort

Internet-Nutzer mit WLAN-Anschluss sollten ihr Funknetz über ein eigenes Passwort schützen. Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes drohen ihm sonst bis zu 100 Euro Abmahngebühr, wenn z.B. Webpiraten über dieses Netz Raubkopien downloaden.

Nicht zumutbar ist laut BGH jedoch die Forderung, dass private Nutzer ihre Netzwerksicherheit fortlaufend dem Stand der Technik anpassen. Eine marktübliche Sicherung zum Zeitpunkt der Installation reiche daher aus. Ein individuelles Passwort sei aber dringend nötig.

Mehr dazu bei http://www.mdr.de/nachrichten/7324784.html

Anmerkung: Gilt die 100 Euro Grenze auch für Freifunker (ohne Passwort)?

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1o7
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/1325-20100513-bgh-urteil-wlan-nutzer-brauchen-eigenes-passwort.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/1325-20100513-bgh-urteil-wlan-nutzer-brauchen-eigenes-passwort.htm
Tags: #WLAN #Passwort #BGH #Urteil #Fileshare #Informationsfreiheit #Internetsperren #Freifunk
Erstellt: 2010-05-13 07:52:28
Aufrufe: 3690

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft