banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
12.06.2010 Linuxtag Berlin

Eindrücke vom Linuxtag 2010 in den Berliner Messehallen


Vom 9.-12. Juni konnten wir uns auf dem Linuxtag in den Berliner Messehallen präsentieren. Neben Soft- und Hardwareprojekten, die mit dem Open Source Betriebsystem Linux laufen, gab es auch weitere Stände zu Themen im Umfeld der Computernutzung und ein interessantes vielseitiges Vortrags- und Workshop-Programm.

Zum 3. Mal in Folge haben wir die Messebesucher über Probleme des Datenschutzes und der Überwachung durch staatliche und private Stellen informieren können. In unserer kleinen Datenschutzecke konnten wir die Bedrohungen der Privatsphäre aufzeigen und darstellen wie man dagegen vorgehen kann.

Wir haben Informationen über unseren Verein "Aktion Freiheit statt Angst e.V.", unsere Arbeit und unser Bildungsprogramm gegeben.
 
Die neue Version der freien Polippix Live CD für einen anonymen Internetzugang wurde vorgeführt und an Interessierte verteilt, genauso wie Flyer zu den inzwischen unzähligen Überwachungsgesetzen der letzten Jahre.

Wir haben mehr als 10 verschiedene Flyer und Video- und Audio-Informationen zu den diversen deutschen und europäischen Überwachungsgesetzen angeboten:
 ELENA und die JobCard
 elektron. Gesundheitskarte
  RFID Chips
 Visa Warndatei
 Vorratsdatenspeicherung
 BKA Gesetz
 Online Durchsuchung
 Rasterfahndung
  Biometrische Daten
 Internetsperren
 Netzneutralität
 Arbeitnehmerdatenschutz
 Verbraucherdatenschutz
 und zu Problemen mit zentralen Datenbanken











Hilfe bekamen wir auch durch das Makottchen des Linuxtages. Tux half uns beim Verteilen von Flyern und bewachte unseren Stand.




Andere bewegliche Hardware wollten wir auch zur Unterstützung unserer Arbeit begeistern. Erst als wir auf die glücklichen freien Roboter stießen, fanden wir Helfer beim Verteilen unseres Bildungsprogramms und anderer Flyer.



Neben ernsthafter Arbeit bietet Linux natürlich auch viele Möglichkeiten für Sport und Spiel.



Auch viele Hardware-nahe Entwicklungen lassen sich mit Linux realisieren.


Neben den bekannten Open Source Entwicklungen waren auch namhafte Softwarehersteller wie SUN, IBM und sogar Microsoft zumindest als Sponsoren vertreten.

Die Linuxtage wurden von einem interessanten vielseitigen Vortragsprogramm begleitet.

Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Linuxtag im Mai 2011.












Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1p4
Tags: Aktivitaet, Linuxtag, Berlin, Open Source
Erstellt: 2010-06-13 11:06:05
Aufrufe: 4458

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis