banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
19.07.2010 SOS for Human Rights

Die Arbeitsgruppe Flucht&Migration in der Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt den Appell von Jugend ohne Grenzen.



SOS for Human Rights

Appell an die Politikerinnen und Politiker in der EU - in den Dörfern, den Städten, den Regionen und den Ländern der Europäischen Union sowie im EU Parlament


Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir sind Kinder und Jugendliche dieser Welt. Auch wenn wir alle unterschiedlich sind, leben wir zusammen auf dieser Erde. Deshalb wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen für eine bessere Welt für alle Menschen einsetzen: Für eine Welt, in der sich alle willkommen und ohne Angst zu Hause fühlen können und dürfen! Für eine Welt ohne Rassismus, in der sich alle frei bewegen dürfen und kein Mensch auf Grund von Alter, Hautfarbe, Religion oder Herkunft ausgegrenzt, bekämpft, abgeschoben, bestraft oder diskriminiert wird.

Menschenrechte kennen keine Grenzen!

Doch leider müssen wir feststellen, dass die Kinder und Menschenrechte der UN in der Europäischen Union nicht vollständig umgesetzt werden. Es macht in den Ländern Europas vor dem Gesetz einen Unterschied, welchen Pass man besitzt. Es gibt tödliche Grenzsicherungsprogramme und tödliche Grenzanlagen. Die Bewegungsfreiheit für Nicht-Europäer ist stark eingeschränkt. Menschen werden gegen ihren Willen und ohne dass sie Gesetze, die für Europäer gelten, verletzt habe, in Lager und Gefängnisse gesperrt sowie abgeschoben oder deportiert .

Wir nennen das eine Zwei-Klassen-Demokratie in Europa, in der durch staatliche Gewalt und Rassismus die Kinder- und Menschenrechte missachtet werden und in der es an Respekt vor dem Menschen mangelt.
Wir stellen fest, das Europa einen unerklärten Krieg gegen Menschen auf der Flucht führt.

Ihr nennt uns die Zukunft, wir sind aber auch die Gegenwart und deshalb fordern wir für die Zukunft und für die Gegenwart:

Gleiche Rechte für jeden Menschen!

Sichern Sie nicht Europas Grenzen, sondern schützen Sie das Leben der Flüchtlinge.
Menschenrechte gelten auch auf hoher See!

Lösen Sie die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX auf. .

Helfen Sie aktiv, die Menschen zu retten, die auf dem Weg nach Europa sind und lassen Sie das Mittelmeer und den Atlantik nicht zu einem noch größeren Massengrab werden. Unterstützen Sie Lebensretter, wie z.B. die tunesischen Fischer, die Flüchtlinge gerettet haben, statt sie anzuklagen.
Öffnen Sie die Grenzen Europas für Flüchtlinge und halten Sie Fluchtwege aus Krisengebieten offen. Setzen Sie sich darüber hinaus für das globale Recht auf Bewegungsfreiheit ein. Alle Menschen sollen das Recht haben, an dem Ort und in dem Land ihrer Wahl zu leben!

Beenden Sie den unerklärten Krieg der EU gegen die Flüchtlinge und MigrantInnen!

Schaffen Sie, wie in den UN-MILLENIUMSZIELEN von 189 Regierungschefs versprochen, endlich eine globale Partnerschaft, indem Sie die Länder des Südens massiv unterstützen und nicht zulassen, dass diese weiter ausgebeutet werden.

In Europa selber fordern wir von Ihnen:
Kriminalisieren Sie weder die Flüchtlinge selber, noch die Menschen die ihnen helfen. Schaffen sie Gesetze, die die Diskriminierung der "Menschen ohne Papiere" und der geduldeten Flüchtlinge beendet.
Klären Sie Behörden, Polizei und Militär über Rassismus auf.
Setzen Sie sich für einen respektvollen Umgang miteinander ein.
Schaffen Sie durch Sprachkurse und Bildungsangebote auch für Erwachsene die Grundlage zum gemeinsamen Zusammenleben.
Erlauben Sie den Menschen, für sich selber zu sorgen, und geben Sie ihnen eine Perspektive, indem sie arbeiten dürfen sowie ihre Kinder zur Schule gehen und einen Beruf erlernen dürfen. Schaffen Sie Bildungsgerechtigkeit in Europa.
Schaffen Sie in Europa die Lagerunterbringung, die Abschiebegefängnisse, die Abschiebungen, die Essenspakete, die Lebensmittelgutschein und die Familientrennung ab.
Schaffen Sie europaweite Bewegungsfreiheit für Flüchtlinge.
Erlauben Sie abgeschobenen Menschen, zurückzukehren, denen Europa zur Heimat geworden ist.

Machen Sie mit! Unterstützen Sie unsere Forderungen!

SOS heißt helfen und nicht wegschauen! Setzen Sie sich mit uns aktiv für die Kinder- und Menschenrechte auf der Welt und in Europa ein!

Alle Unterstützer sind auf der Seite http://www.sos-for-human-rights.eu/appell.html aufgeführt.

Unterstützen auch Sie diesen Appell, indem Sie uns unter info@sos-for-human-rights.eu mitteilen, dass wir Ihre Organisation und Ihr Logo oder Ihren Namen und Ihren Wohnort veröffentlichen dürfen.

Bitte folgendes in die Antwortmail kopieren:
Hiermit unterstütze/n ich/wir (Name, Adresse, Ort, gegebenenfalls Logo) den Appell der Jugendlichen ohne Grenzen und erlaube/n die Veröffentlichung von meinem/unseren Namen, Wohnort, Heimatland und Logo.


Kategorie[23]: Flucht & Migration Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1q7
Tags: Aktivitaet, FsaMitteilung, Appell, Jugend ohne Grenzen, Flucht, Migration, SOS, EU, Festung Europa
Erstellt: 2010-07-18 18:49:40
Aufrufe: 4284

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis