banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
02.12.2010 ver.di Datenschutzkonferenz fordert "ELENA abschalten"

91 Betriebs- und Personalräte fordern Bundesregierung zur Rücknahme von ELENA auf

Vom 1.-2. Dezember fand in Göttingen die Konferenz
Quo vadis? - Was bringt das Beschäftigtendatenschutzgesetz?
für Betriebs- und Personalräte statt. Die Teilnehmer beschlossen nach ausgiebiger Diskussion über den Unsinn des elektronischen Entgeldnachweises (ELENA) den folgenden offenen Brief an die Bundesregierung:
                                                 
Göttingen, 02. Dezember 2010
Resolution
An
    -    Bundesregierung, Arbeitsministerium, Justizministerium
    -    Deutsche Rentenversicherung / Zentrale Speicherstelle (ZSS)
    -    ver.di Bundesvorstand
    -    ver.di Betriebs-/Personalräte
Die 91 Teilnehmenden (Betriebs-/Personalratsmitglieder) an der Konferenz „Quo vadis? - Was bringt das Beschäftigtendatenschutzgesetz?“ am 01./02.12.10 in Göttingen, fordern die Bundesregierung auf, das „ELENA-Verfahrensgesetz“ zurück zu nehmen. Es ist für uns nicht hinnehmbar, dass sensible Arbeitnehmerdaten sämtlicher Beschäftigten zentral auf Vorrat gespeichert werden.
Wir fordern die ZSS auf, sämtliche bisher gespeicherten Daten zu löschen.
Wir fordern Betriebs- und Personalräte auf, in ihren Betrieben dafür einzutreten, dass weitere Datenmeldungen eingestellt werden.
Wir begrüßen, dass ver.di die Verfassungsbeschwerde gegen ELENA politisch unterstützt.
Wir fordern ver.di auf, mit gutem Beispiel voranzugehen und die Übertragung der Daten ihrer Beschäftigten einzustellen.
Betriebs- und Personalräte sollen in ihrer Arbeit an diesem Thema juristisch und politisch von ver.di unterstützt werden.

Hintergründe zu ELENA

Alle Artikel zu

 


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1vc
Tags: FsaMitteilung, verdi, Betriebsraete, ELENA, Arbeitnehmerdatenschutz
Erstellt: 2010-12-07 08:01:34
Aufrufe: 4424

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis