banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
08.12.2010 Petition für Presse- und Informationsfreiheit

Schon über 400.000 Unterschriften gegen Zensur im Internet - Informationsfreiheit ist ein Grundrecht

Update 15.12.2010 10h: 645.000 Unterschriften!

 

So gut, wie jeder lesen und schreiben lernt,   muss jeder schreiben und lesen dürfen.   Karl Marx MEW 1,5.73 1842

 

Die AG Informationsfreiheit & Zensur im Aktion Freiheit statt Angst e.V. verurteilt die Zensurmaßnahmen, die gegen Wikileaks von verschiedenen Politikern gefordert und von einigen großen Unternehmen sogar ohne sichtbaren staatlichen Zwang durchgeführt wurden.
Die Konzerne Amazon und Google haben ohne (offensichtliche) staatliche Anweisung Informationen und Links zu Wikileaks entfernt und EveryDNS.net hat den Name Service für Wikileaks abgeschaltet. Sogar die Library of Congress blockiert Wikileaks und PayPal und MasterCard haben die Überweisungen gesperrt. Auch außerhalb der USA gab es Versuche die Wikileaks Daten in der Schweiz unerreichbar zu machen.
In Erinnerung an die Schmutzkampagne der Zensursula-Befürworter vor 2 Jahren, die jeden Kritiker von Netzsperren als potentiellen Kinderschänder betitelten, gilt es jetzt energisch für Informationsfreiheit und gegen Zensur aufzutreten.

Das Netz muss gegenüber den Inhalten neutral bleiben!

Das Internet ist(!) kein rechtsfreier Raum. Wird dort gegen Gesetze verstoßen, so müssen diese rechtsstaatlich verfolgt werden. Es darf aber in keinem Fall Vorverurteilungen oder Gefälligkeits-Sperren oder -Vorrechte für bestimmte Inhalten oder Anwendungen geben.

Netzneutralität muss Grundpfeiler des Internets bleiben!


Petition des Avaaz Netzwerks

Fordern Sie das scharfe Vorgehen gegen WikiLeaks und seiner Partner sofort zu stoppen.
Unterschreiben Sie die unten aufgeführte Petition für die Presse- und Informationsfreiheit!


Ihre Stimme für die Pressefreiheit bei Campact.de

Auch bei Campact.de gibt es die Möglichkeit seine Stimme für die Pressefreiheit abzugeben.

Die massiven Einschüchterungen von Konzernen wie Visa, Mastercard und Amazon gegen Wikileaks sind ein frontaler Angriff auf die Pressefreiheit.
Unterzeichnen Sie unseren Appell an die Unternehmen, ihre Einschüchterungskampagne zu stoppen!
http://www.campact.de/leaks/sn1/signer


Appell gegen die Kriminalisierung von Wikileaks

getragen von Freitag, die tageszeitung, Frankfurter Rundschau, Perlentaucher, ECCHR, Der Tagesspiegel und Berliner Zeitung: http://www.openpetition.de/petition/zeichnen/appell-gegen-die-kriminalisierung-von-wikileaks


Die Kampagne  Electronic Frontier Foundation (EFF) gegen Zensur im Internet

Wir unterstützen auch die Kampagne der Electronic Frontier Foundation (EFF) gegen Zensur im Internet.
Zum Web von Wikileaks

AG Informationsfreiheit & Zensur im Aktion Freiheit statt Angst e.V., 08.12.2010


Petition für die Presse- und Informationsfreiheit

An die US-Regierung und die Konzerne, die sich an der Einschüchterungs-Kampagne gegen Wikileaks beteiligen:

"Wir fordern Sie auf, das scharfe Vorgehen gegen WikiLeaks und seiner Partner sofort zu stoppen. Wir ermahnen Sie, die demokratischen Prinzipien und die Gesetze für Meinungs- und Pressefreiheit zu respektieren. Falls WikiLeaks und die Journalisten, mit denen Sie arbeitet, gegen Gesetze verstoßen haben, sollten diese in einem ordentlichen Gerichtsverfahren verurteilt werden. Sie dürfen keiner außergerichtlichen Einschüchterungs-Kampagne ausgesetzt werden."

Die massive Einschüchterungs-Kampagne gegen Wikileaks ist falsch, gefährlich und verstösst gegen die Rechtsstaatlichkeit. US-Top-Politiker sind sogar soweit gegangen, WikiLeaks als terroristische Vereinigung zu bezeichnen und fordern die Ermordung ihrer Mitarbeiter.
Die Zukunft unserer Freiheit und die Zukunft des Internets steht auf dem Spiel. Die Öffentlichkeit muss dringend dafür sorgen, dass unsere Regierungen die Meinungs- und Pressefreiheit, sowie die Rechtsstaatlichkeit schützen.
Unterzeichnen Sie die Petition, um den Crackdown zu stoppen  - lassen Sie uns diese Woche 1 Million Stimmen gegen den Crackdown sammeln.


Alle Artikel zu


Kategorie[24]: Zensur & Informationsfreiheit Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1ve
Tags: #Aktivitaet #Informationsfreiheit #Grundrecht #Zensur #EFF #Wikileaks #Zugangserschwerungsgesetz
Erstellt: 2010-12-08 09:03:21
Aufrufe: 5910

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis