banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
09.01.2011 Volksverdummung fordert 6 Tote

09.01.2011: Sheriff beklagt das vergiftete politische Klima

Nach Angaben der Polizei eröffnete in Tucson im US-Bundesstaat Arizona ein 22-jähriger Schütze das Feuer auf die demokratische US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords, verletzte sie schwer am Kopf und tötete sechs Menschen, darunter ein Kind und einen Richter. Der Schütze verletzte nach Angaben der Polizei weitere zwölf Menschen, einige von ihnen schwer. Die Demokratin hatte für Obamas Gesundheitsreform gestimmt.

Mehr dazu bei  http://www.stern.de/panorama/blutbad-in-arizona-us-politikerin-bei-anschlag-schwer-verletzt-1641377.html

Anmerkung: Vor der Gesundheitsreform starben jährlich Zehntausende wegen mangelhafter oder nicht bezahlbarer Gesundheitsversorgung. Nun gibt es die ersten Opfer der Hetze von Fox News und der anderen rechten Medien, die den Menschen eintrichtern wollen, dass schon eine allgemeine Krankenversicherung der reine Sozialismus wären.

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1we
Tags: Informationsfreiheit, USA, Arizona, Mord, Gesundheitsreform, Medien, Hetze, Grundrecht
Erstellt: 2011-01-09 09:25:38
Aufrufe: 2543

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis