banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
13.02.2011 CARE: "Arabische Revolutionen sind ein Fanal für mehr humanitäre Entwicklung"

13.02.2011: Entwicklungshilfe besser als eine Abwehr durch FRONTEX

In einer Pressemitteilung von CARE Deutschland-Luxemburg e.V. wird festgestellt:
Nach Ansicht der Hilfsorganisation CARE Deutschland-Luxemburg ist die Entwicklung in Ägypten und anderen arabischen Ländern ein "Fanal an die reichen Länder der Erde, mehr in die humanitäre Entwicklung der armen Länder zu investieren".
"Die Fluchtbewegungen nach Europa werden zunehmen. Nicht nur deshalb muss alles unternommen werden, um den Menschen [dort] eine gute Perspektive aufzuzeigen."

Nach Medienberichten sind alleine in den vergangenen beiden Tagen etwa 2000 Flüchtlinge aus Tunesien an der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa angekommen; Italien hat die EU bereits um Hilfe gebeten. "Die Antwort der internationalen Gemeinschaft darf nicht wie bisher in Abschottung alleine bestehen" so Scharrenbroich. Es brauche einen "großzügigen und umfassenden Marshallplan für unsere arabischen Nachbarn".

Statt wie bisher "Unsummen in Frontex und andere Abschottungsmechanismen zu stecken müssen die reichen Ländern konkret beweisen, dass es ihnen um die Entwicklung der Länder Arabiens und des Nahen Ostens geht und nicht ausschließlich um ihren eigenen Schutz", so Scharrenbroich.

Mehr dazu bei http://www.fair-news.de/news/CARE+Arabische+Revolutionen+sind+ein+Fanal+fuer+mehr+humanitaere+Entwicklung+%2B+Entwicklungshilfe+besser+als+eine+Abwehr+durch+FRONTEX+%2B-256246.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1xJ
Tags: Aegypten, Tunesien, Algerien, Care, Frontex, Flucht, Migration, Abschiebung, Grundrechte, Ueberwachung
Erstellt: 2011-02-13 10:05:39
Aufrufe: 2798

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis