banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
03.03.2011 "Cyberfahnder" wollen Vorratsdatenspeicherung u.a. Überwachung für "Meinungsdelikte"

03.03.2011: Illegaler Bayerntrojaner nicht gegen Terroristen sondern Betrugsverdächtigen

Wie wie vor 2 Tagen berichteten wurde in Bayern der Laptop eines Geschäftsmanns auf dem Münchner Flughafen von der Polizei mit einer Spionagesoftware verseucht.
 Die verfassungsrechtlich umstrittene Online-Durchsuchung wird also offenbar nicht, wie bisher behauptet, nur auf den Rechnern von Terroristen und Schwerverbrechern installiert.
Auch die Vorratsdatenspeicherung wurde uns vor einigen Jahren  als angebliches Ausnahmeinstrument gegen Terroristen angeproesen, dann sollten die gesammelten Daten nur bei "schweren Straftaten" verwendet werden und schließlich stand im Gesetz: für alles, was via Telekommunikation geschieht. Zu Beginn des Jahres war es schließlich sogar so weit, dass ein "Cyberfahnder" im Spiegel

indirekt zugab, dass die Behörden die Vorratsdatenspeicherung vor allem für

Meinungsdelikte

wie "Verunglimpfung" wieder haben wollen.

Mehr dazu bei http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34289/1.html

Anmerkung: Zu 99% werden die Auskünfte zu IP Adressen bei den Provider für Auskunftsersuchen der Medienwirtschaft bei Urheberrechtsdelikte genutzt, nach dem Motto "Raubkopierer sind Verbrecher" egal ob Minister oder nicht.

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20110303 "Cyberfahnder" wollen Vorratsdatenspeicherung u.a. Überwachung für "Meinungsdelikte"

Die Gefahr dabei ist Panoptismus (https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Panoptismus). Menschen würden allein dadurch, dass sie der ständigen Überwachung bewusst sind, innerlich verkümmern. Sie wären kritiklose und angepasste Bürger, die sich selbst ständig der "öffentlichen Meinung" unterwerfen.

Gast 2011-03-03 18:13:05


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1yu
Tags: Ueberwachung, Online Durchsuchung, Trojaner, Bayern, Vorratsdatenspeicherung, Polizei, Geheimdienste, Datenschutz, Privatsphaere, Grundrecht
Erstellt: 2011-03-03 17:08:04
Aufrufe: 4552

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis