DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
03.05.2011 SPD fordert Vorratsdatenspeicherung

03.05.2011: SPD ist für Beibehaltung der Anti-Terror-Gesetze

Nachdem die CDU "grün" tut, als ob sie für den Atom-Ausstieg ist, muss die SPD sie scheinbar noch rechts überholen. Die Befristung der einst schon von der rot-grünen Koalition beschlossenen Anti-Terror-Gesetze sollte verlängert werden und ein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung muss her, forderte SPD Chef Gabriel.
Damit sind die Linien für die nächsten Wahlen wieder klar und wir wissen was wir von "schwarz-rot" zu erwarten hätten: den "ewigen Krieg gegen den Terror".

Mehr dazu bei http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,760163,00.html
und http://www.fehmarn24.de/nachrichten/politik/spd-verlangt-gesetz-vorratsdatenspeicherung-1226540.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1AK
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2058-20110503-spd-fordert-vorratsdatenspeicherung.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/2058-20110503-spd-fordert-vorratsdatenspeicherung.htm
Tags: #SPD #CDU #CSU #Terror-GesetzeVorratsdatenspeicherung #Ueberwachung #Polizei #Geheimdienste
Erstellt: 2011-05-03 08:14:07
Aufrufe: 5237

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft