banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
09.05.2011 Staat hat Journalisten auf der Zahlliste

09.05.2011: U.S. government contracts reveal Miami journalists on the payroll

Währen des Prozesses gegen die Cuban Five wussten diese und ihre Anwälte nicht, dass die US-Regierung durch ihre offizielle Propaganda-Agentur, die Broadcasting Board of Governors, heimlich prominente Journalisten in Miami bezahlte. Damit konnte die Regierung und ihre Strafverfolgung, in einem gesättigten Meer von Medienberichten schwimmen, die zum Nachteil der Cuban Five wurden.

Die Anwesenheit von Miami Journalisten auf der Gehaltsliste der US-Regierung, die angeblich als "unabhängige"Presse berichten, ist mit eine der Ursachen der ungerechten Verurteilung der Fünf. Die fünf waren nicht nur Opfer einer politisch motivierten Strafverfolgung, sondern einer staatlich finanzierten Propagandamaschine.

Mehr dazu bei http://www.pslweb.org/reporters-for-hire/

Anmerkung: Zu einem Rechtsstaat und zur Demokratie gehört neben der Informationsfreiheit auch die Unabhängigkeit der Presse. Diese darf nicht zum bezhalten Spielball der Anklage werden.

Alle Artikel zu
Informationsfreiheit
Zensur
Grundrecht


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1B1
Tags: Informationsfreiheit, Zensur, usa, cuban five, Grundrecht
Erstellt: 2011-05-09 06:40:21
Aufrufe: 4616

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis