banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
29.05.2011 Mit 160.000 gegen AKWs

Abschalten jetzt!

Die Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste und Militär in Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat gestern mitdemonstriert für den Atomausstieg. Gemeinsam mit Tausenden besorgten Menschen haben wir uns für eine Energiewende eingesetzt bei der auf erneuerbare und dezentrale Stromerzeugung gesetzt wird.
Hinter den von der Atomkastrophe in Fukushima betroffenen japanischen Demonstranten haben wir auf den Zusammenhang zwischen Atomstromproduktion und dem militärischen "Nutzen" aufmerksam gemacht.
Die USA verteilen ihren Atommüll als abgereichertes Uran auf ihren Kriegsschauplätzen in Jugoslawien, Irak und Afghanistan. Tausende von Menschen leiden an den Folgen durch den radioaktiven Uranstaub und missgebildete Kinder werden geboren.

Viele weitere Bilder von der großen Demo gibt es hier.

Für uns ist die gefährliche Atomtechnologie etwas, das wiederholt als Begründung für die Einschränkung der Freiheitsrechte der Menschen vorgeschoben wurde. Es gab Demonstrationsverbote, Polizeikessel, Überwachungsgesetze und sogar Überwachungen ohne die passenden Gesetze wurden veranlasst.  In diesem Zusammenhang erinnern wir gern an einen Sündenfall aus dem Jahr 1976...






... behaupten, dass Atomtechnologie wiederholt als Begründung für die Einschränkung der Freiheitsrechte der Menschen vorgeschoben wurde und leiten daraus die gefährliche Ähnlichkeit von Atomstaat und Überwachungsstaat ab, so wie hier bei der Umzingelung des Reichstags anlässlich des schwarz-gelben Verlängerungsbeschlusses.

Siehe auch: Polizei lässt Atomkraftgegner von Kopf bis Fuß erfassen

Alle Artikel zu

Alle Artikel zu


Kategorie[27]: Polizei&Geheimdienste Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1C1
Tags: Aktivitaet, Atomstaat, Ueberwachungsstaat, AKW, demo, Berlin, abschalten, Ausstieg, Militaer, Uran, Missbildung
Erstellt: 2011-05-29 07:02:30
Aufrufe: 8315

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis