banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
26.06.2011 Bayern setzte Landestrojaner mehrfach ein

26.06.2011: Bayern-Trojaner 5-mal im Einsatz

Das Justizministerium in München hat eingeräumt, dass der sogenannte Bayern-Trojaner zwischen 2009 und 2010 insgesamt fünfmal in Augsburg, Nürnberg, München und Landshut genutzt wurde. Dagegen behauptete das BKA Mitte letzten Jahres den sogenannten Bundestrojaners noch nicht benutzt zu haben.
Die CSU im bayrischen Landtag hatte 2008 gegen den erbitterten Widerstand der Opposition die umstrittene Online-Durchsuchung als erstes deutsches Bundesland eingeführt.
Dreimal nutzten die Ermittler das Durcheinander einer Hausdurchsuchung um den Trojaner zu installieren, einmal geschah es per Remote-Zugriff und einmal war der Zoll am Flughafen München "hilfsbereit".

Mehr dazu bei http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bayern-setzte-Landestrojaner-mehrfach-ein-1268096.html
und http://www.techfieber.de/2011/06/26/datenschutz-hacker-polizei-bayerische-fahnder-setzen-fragwurdigen-computer-virus-bayern-trojaner-ein/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1D6
Tags: Polizei, Geheimdienste, BKA, Online Durchsuchung, Bundestrojaner, Video, Lauschangriff, Rasterfahndung, Grundrechte
Erstellt: 2011-06-28 08:07:23
Aufrufe: 5321

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis