banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
02.07.2011 Illegale Mobilfunkdatenutzung bei Dresdner Demo

02.07.2011: Handydaten in Dresden sorgen für Streit im Bundestag

Die Speicherung und Auswertung von mehr als einer Million Handydaten von rund 330000 Mobiltelefonen im Februar anlässlich einer Demo gegen Nazis durch die Polizei wurde bei einer von der Linksfraktion beantragte Aktuellen Stunde im Bundestag diskutiert. Linke, SPD und Grüne sehen hier das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit verletzt.
Der Grünen-Abgeordnete Jerzy Montag sieht in dem Abfischen der Daten „fast eine Million Grundrechtsbeeinträchtigungen“.
Michael Leutert (Linke) bezeichnete die Funkzellenabfrage eine digitale Rasterfahndung und damit einen klar rechtswidrigen Akt. Die Linke Ulla Jelpke nannte es einen Skandal. Sie stellte fest: „Das dient in der Tat der Kriminalisierung der Antifaschisten“.

Mehr dazu bei http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/datenschutz-speicherung-uns-auswertung-von-handydaten-in-dresden-spaltet-bundestag-_aid_642198.html

Anmerkung: Siehe zu den Vorgängen in Dresden auch den Artikel von Wolf Wetzel "Der elektronische Polizeikessel"

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20110702 Illegale Mobilfunkdatenutzung bei Dresdner Demo

Funkzellenabfragen in Dresden: Alle Ermittlungen eingestellt, “Antifa-Sportgruppe” hat es nie gegeben (s. https://netzpolitik.org/2014/funkzellenabfragen-in-dresden-alle-ermittlungen-eingestellt-antifa-sportgruppe-hat-es-nie-gegeben/ )

Eine der Funkzellenabfragen wurde zwischenzeitlich als illegal eingestuft, gegen weiter laufen noch immer Gerichtsverfahren. Eigentlich das Waterloo der Dresdner Polizei - es war nichts legal, es gab keine "gewalttätige Antifa-Sportgruppe", Millionen an Steuergeldern wurden versenkt und die Grundrechte von Zehntausenden Menschen wurde mit Füßen getreten.

Jochen 21.09.2014 22:31


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Dh
Tags: Rasterfahndung, Vorratsdatenspeicherung, Ueberwachung, Funkzellen, Dresden, Datenskandale, Grundrechte
Erstellt: 2011-07-02 07:45:18
Aufrufe: 5054

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis