banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
04.07.2011 SPD rügt: Bundesregierung behindert Polizeiarbeit

04.07.2011: SPD überholt Bundesregierung rechts

Mangels eigener Themen oder um sich als künftiger Koalitionspartner anzubiedern hat der NRW-Innenminister Jäger die Justizministerin wegen ihrer ablehnenden Haltung zur Vorratsdatenspeicherung angegriffen.

So berichtet die WAZ Mediengruppe im "Westen":
SPD-Mann Jäger macht jetzt Druck: „Die Zeit drängt.“ Im Kampf gegen Kinderpornografie, sexuellen Missbrauch von Kindern sowie Mord und Totschlag sei die Datenspeicherung unverzichtbar. Viele Straftaten könnten nur mit vorhandenen Telekommunikationsdaten aufgeklärt werden, erklärte Jäger. In 75 Prozent der Fälle erhalte die Polizei wegen der Rechtslücke keine Auskunft von Telekommunikationsanbietern. „Dadurch wurden 56 Prozent der Straftaten gar nicht, 18 Prozent nur unvollständig und 25 Prozent nur wesentlich erschwert aufgeklärt“, so Jäger. „Sicherheitsinteressen und Datenschutz müssen gleichermaßen berücksichtigt werden.“

Mehr dazu bei http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/SPD-ruegt-Bundesregierung-behindert-Polizeiarbeit-id4834735.html

Anmerkung: Da war sie wieder die KiPo-Keule von Frau von der Leyen.
Die wirklichen Zahlen zur Vorratsdatenspeicherung stehen in der Kriminalstatistik der Länder
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/presse/unsere-themen-in-der-presse/1841-20110127-keine-verbesserung-der-aufklaerungsrate-durch-vorratsdatenspeicherung-

Alle Artikel zu




Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Dn
Tags: NRW, SPD, Vorratsdatenspeicherung, Ueberwachung, Polizei, Geheimdienste, Datenschutz, Grundrecht
Erstellt: 2011-07-04 07:32:09
Aufrufe: 4590

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis