banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
14.08.2011 Big Brother hat nichts genützt

14.08.2011: Großbritanniens Überwachungssystem ist gescheitert

Viele Millionen hat Großbritannien in die (Video-) Überwachung seiner Bürger gesteckt. Geld, das für soziale Projekte und Arbeitsplätze viel sinnvoller angelegt gewesen wäre.
Die Zeit stellt dazu fest: "Seit fast zwei Dekaden setzt die britische Politik auf eine flächendeckende Videoüberwachung zur Verbrechensbekämpfung. Die Technik soll nicht nur terroristische Anschläge verhindern und Großveranstaltungen wie die Olympischen Spiele im kommenden Jahr sichern, sie ist dazu gedacht, ganz allgemein jede Art abweichenden, unsozialen Verhaltens aufzudecken. Videokameras als neue Form sozialer Kontrolle."
Vielleicht kann nun das eine oder andere der Millionen Kamerabilder einen "Täter" identifizieren, aber wieder bewahrheitet sich, dass die Kameras auch nur einen der Aufstände verhindern konnten, noch halfen sie der Polizei dabei, ihre Einsätze sinnvoll zu steuern.

Mehr dazu bei http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-08/london-krawalle-kameras

Siehe dazu auch Über den Unsinn von Videoüberwachung und Fussballfans gegen Gesichtserkennung

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1EZ
Tags: Videoueberwachung, Grossbritannien, Polizei, Geheimdienste, Ueberwachung, Grundrechte
Erstellt: 2011-08-14 08:44:31
Aufrufe: 3091

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis