banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
28.09.2011 Human Rights Watch kritisiert Frontex-Verbrechen

28.09.2011: Frontex der Erniedrigung illegaler Migranten beschuldigt

Nach einem Bericht über die Bedingungenin den Auffanglagern für Migranten in Griechenland, den die Human Rights Watch am 21. September veröffentlichte, verstößt das Vorgehen von Frontex gegen die Charta der Grundrechte.
Ein 62-seitige Bericht „The EU’s Dirty Hands: Frontex Involvement in Ill-Treatment of Migrant Detainees in Greece“ untersucht die Rolle der Grenzschutzbehörde und die Verantwortung, die Frontex bei RABIT (Soforteinsatzteam für Grenzsicherungszwecke) inne hatte. Der Frontex Einsatz ist inzwischen zu einem Dauerzustand geworden.

Mehr dazu bei http://che2001.blogger.de/stories/1892431/
und http://www.presseurop.eu/de/content/news-brief/977541-frontex-der-erniedrigung-illegaler-migranten-beschuldigt

Alle Artikel zu
Frontex
Flucht
Abschiebung
Asyl
Grundrechte


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1GC
Tags: Frontex, Flucht, Abschiebung, Asyl, Grundrechte
Erstellt: 2011-09-28 07:39:05
Aufrufe: 5036

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis