banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
26.10.2011 Milliarden für (fast) nichts

26.10.2011: Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) kann nicht viel

Allein die Umstellung von der alten Krankenkassenkarte auf die neue "Gesundheitskarte" kostet die Versicherten rund 600 Millionen Euro. Die Entwicklungsarbeiten in den letzten 10 Jahren haben schon Milliarden verschlungen.
Die Versprechen der Befürworter der Karte wurden immer kleiner, am Datenschutz wurde nur wenig verbessert. Die verwendeten Verschlüsselungstechnologien sind immer noch strittig. Das Ergebnis ist ein Karte mit einem biometrischen Foto, angeblich um den Missbrauch bei Arztbesuchen einzuschränken. Welcher Arzt kann einen Patienten nicht auf einem normalen Foto erkennen, wozu biometrisch?
Die Arztpraxen und Krankenhäusern müssen nun zusätzlich für geschätzte 156 Millionen Euro neue Lesegeräte für die eGK anschaffen.
Patienten können auf Wunsch chronische Krankheiten, die Blutgruppe, eine Patientenverfügung oder Informationen über Allergien auf der eGK abspeichern lassen.
Nach einem Gutachten der Beratungsfirma Booz/Allen/Hamilton wird die Einführung der Karte zu „keinerlei Einsparungen“ im Gesundheitssystem führen.

Mehr dazu bei http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/die-elektronische-gesundheitskarte-kann-nicht-viel-354948.php

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Hy
Tags: elektronische Gesundheitskarte, Verbraucherdatenschutz, Persoenlichkeitsrecht, Datenpannen, skandale
Erstellt: 2011-10-26 08:00:57
Aufrufe: 3417

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis