DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
10.02.2012 Dokumente zu Bomben auf Kinder

Widersprüchliche Aussagen um Anonymous-Hackerangriff auf Bundestag

Das Hacker-Kollektiv Anonymous will geheime Dokumente der Bundestagsverwaltung zur Bomabrdierung der Tanklaster bei Kunduz ins Netz gestellt haben. Es handelt sich um in weiten Teilen geschwärzte frühere Geheimunterlagen zum Kunduz-Angriff, darunter eine Liste mit Namen der Todesopfer des Luftangriffs. Die Hacker wollten damit auf Sicherheitsmängel auf dem Bundestag-Server hinweisen.

Bei dem Angriff bei Kunduz im Sept. 2010 kamen wahrscheinlich 142 Zivilisten ums Leben, darunter nicht wenige Kinder. NATO Bomber haben vorgestern, am Mittwoch-Abend, erneut 8 Kinder bei der Bombardierung eines Dorfes in der Provinz Kapisa getötet.

Mehr dazu bei http://www.berlinerumschau.com/news.php?id=43618&title=Widerspr%FCchliche+Aussagen+um+Anonymous-Hackerangriff+auf+Bundestag&storyid=1001328709848

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1MB
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2688-20120210-dokumente-zu-bomben-auf-kinder.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/2688-20120210-dokumente-zu-bomben-auf-kinder.htm
Tags: #Militaer #Informationsfreiheit #Verfolgung #Drohnen #Menschenrechte
Erstellt: 2012-02-10 09:03:15
Aufrufe: 769

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis