DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
03.03.2012 Informationsdefizit für Anwohner

Atomreaktor der Helmholtz Gesellschaft in Berlin Wannsee dichtmachen!

Die Arbeitsgruppe Zensur & Informationsfreiheit in Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat sich heute an einer Aktion des Berlin-Potsdamer Antiatombündnisses beteiligt. An 2 Stellen des "Evakuierungsrings" von 5km um den Reaktor in Berlin Wannsee, am Mexikoplatz in Zehlendorf und in Babelsberg in Brandenburg haben sich Aktive zusammengefunden, um zu verdeutlichen wie groß der Ring um den Reaktor ist, der bei einem schweren Unfall geräumt werden müsste.

Unser Schwerpunkt liegt dabei in der mangelhaften und verharmlosenden Berichterstattung durch den Berliner Senat. Erst nachdem bekannt wurde, dass der Reaktor Risse hat, wurde er stillgelegt. Z. Zt. wird er einem "Stresstest" unterzogen. Ein ehemaliger Konstrukteur berichtete, dass veraltete Materialien verbaut wurden, um teuere Zulassungsverfahren für heute übliche Materialien zu sparen.

Die Katastrophenpläne mit über 400 Seiten stehen leider nicht im Internet, können aber bei ausreichender Beharrlichkeit im Bezirksamt Zehlendorf-Steglitz eingesehen werden. Danach ist im Falle eine schweren Unfalls mit der Freisetzung von Strahlung im Umfang von 10% des 3-fach GAUs von Fukushima zu rechnen.

Deutlich sichtbar wird die 5km Evakuierungs-Zone um den Berliner Reaktor der Helmholtz Gesellschaft gekennzeichnet. Doch trotz unsere Absperrungen und Warnungen durch diverse Flugblätter fahren noch immer Menschen in das bei einem Unfall durch die Strahlung gefährdete Gebiet ein.

Die ersten Personen verlassen mit ihrem "wenigen" Hab und Gut den Bezirk Wannsee. Im Ernstfall hätten sie an unserer Absperrung natürlich erst aussteigen und entkontaminiert werden müssen ...

Mehr Bilder von der Aktion gibt es hier: http://www.flickr.com/photos/freiheitstattangst

Mehr Infos zu den Hintergründen: http://reset.to/blog/berliner-und-potsdamer-anti-atom-buendnis-atomreaktor-wannsee-dichtmachen-kundgebung-am-03-maer


Kategorie[24]: Zensur & Informationsfreiheit Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Ny
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2743-20120303-informationsdefizit-fuer-anwohner.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/2743-20120303-informationsdefizit-fuer-anwohner.htm
Tags: #Aktivitaet #Atomreaktor #HelmholtzGesellschaft #Berlin #Wannsee #Informationsfreiheit #Informationsdefizit #Gefaehrdung #AKW
Erstellt: 2012-03-03 13:59:36
Aufrufe: 1934

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis