banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
2012 Unsere Aktivitäten

Überblick über unsere bisherigen Aktivitäten

... und hier geht es zu den Jahren 2007-2009, 2010, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016 

Weitergehende Informationen sind dort zu finden:

Unsere Aktivitäten
Unsere Pressemitteilungen
Unsere Newsletter

Tabelle der bisherigen Aktivitäten im Jahr 2012

19.12.2012 EU-Flugreisedaten-Richtlinie ablehnen!
Gegen eine Speicherung unserer Reisedaten in der EU
Ausschüsse im europäischen Parlament wollten sich in dieser Woche mit einer Richtlinie über die Speicherung von Flugreisedaten (EU-PNR) beschäftigen. Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat bereits die im Frühjahr leider beschlossene Fluggastdatenweitergabe an die USA als grundrechtsverletzend, unsinnig und völlig unverhältnismäßig verurteilt. In einem Brief an die Abgeordneten im EU-Parlament stellen wir deshalb noch einmal unsere Position dar und fordern sie auf, gegen eine solche EU-Richtlinie zu stimmen. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3316-20121219-eu-flugreisedaten-richtlinie-ablehnen.htm
15.12.2012 Drohnen, die unsichtbare Gefahr
Gerät zur Überwachung - Maschine zum Morden
In vielen Artikeln haben wir in letzter Zeit über Drohnen berichtet - eine Gefahr, die noch vor 2 Jahren den meisten Menschen unbekannt war. Deshalb hat sich die Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste & Militär in Aktion Freiheit statt Angst e.V. mit dem Thema eingehender beschäftigt und die vielfältigen Gefahren dargestellt. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3310-20121215-drohnen-die-unsichtbare-gefahr.htm
08.12.2012 Freies Internet ist in Gefahr!
Internationaler Tag gegen Überwachung
In den nächsten Tagen könnten die Neutralität und die Freiheit des Internets verloren gehen. Am 3.12. beginnt die Weltkonferenz für Internationale Telekommunikation in Dubai. Die Internationale Fernmeldeunion (IFU), eine Sonderorganisation der UN, will gemeinsam mit Telekommunikationsministerien aus 193 Ländern hinter verschlossenen Türen über die weltweite Nutzung des Internets verhandeln. Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition an den Generalsekretär der IFU. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3296-20121208-freies-internet-ist-in-gefahr.htm
01.12.2012 Spendenrallye zum Jahreswechsel
Damit wir 2013 weiterarbeiten können gegen Sicherheitswahn und Datenmissbrauch!
Wieder haben wir ein ganzes Jahr mit dem Finger auf die Wunden gezeigt, die der Datenklau der Wirtschaft und die Sicherheitsfanatiker des Staates in unsere informationelle Selbstbestimmung geschlagen haben.
Helfen Sie uns mit Ihrer Spende – jede Summe ist ein weiterer Baustein für unser aller Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3230-201212-spendenrallye-zum-jahreswechsel.htm
22.11.2012 Stellungnahme zur Videoüberwachung
Einschränkung des Versammlungsrechts durch das Abgeordnetenhaus von Berlin
Die Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste & Militär in Aktion Freiheit statt Angst e.V. protestiert gegen die beabsichtigte Einschränkung des Versammlungsrechts durch das Abgeordnetenhaus von Berlin. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3276-20121122-stellungnahme-zur-videoueberwachung.htm
20.11.2012 Themenabend "Überwachung durch INDECT" - Wie geht der Kampf gegen INDECT weiter?
Einen Monat nach dem europaweiten Aktionstag gegen INDECT haben wir uns nun erneut mit diesem Überwachungsmonster beschäftigt. 14 Interessierte sind gekommen und wollen auch künftig weiter an dem Thema arbeiten. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3241-20121120-themenabend-ueberwachung-durch-indect.htm
18.11.2012 "Schwarze Sheriffs" als Hilfspolizisten, Teil3
Unser Offener Brief und die Antwort der Polizeipräsidentin
Nachdem wir in Teil 1 die allgemeinen Fragen des staatlichen Gewaltmonopols angerissen hatten und in Teil 2 über einen konkreten Fall in Berlin berichtet haben, wollten wir einige Fragen klären. Dazu haben wir einen Brief an die Berliner Polizeipräsidentin geschrieben und auch eine Antwort bekommen. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3270-20121118-schwarze-sheriffs-als-hilfspolizisten-teil3.htm
12.11.2012 Gefahren des "elektronischen Klassenbuchs"
Darin sollen künftig alle Daten, wie Adressen der Schüler, Telefonnummern der Eltern, Stundenplan, Noten, entschuldigte und unentschuldigte Fehlzeiten, auffälliges Verhalten von den Lehrern auf einem zentralen Server eingetragen werden. Zusätzlich und bislang noch freiwillig können die Eltern bei Fehlen ihres Kindes automatisch eine SMS erhalten. Uns scheint das ganze wie ein DejaVu - hatten wir doch von Januar 2009 bis 2010 im Berliner Bündnis gegen die Schülerdatei gegen einen sehr ähnlichen Datenkraken gekämpft. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3253-20121112-gefahren-des-elektronischen-klassenbuchs.htm
03.11.2012 Auf dem Brandenburger Linuxtag
Aktion Freiheit statt Angst e.V. wieder auf dem Brandenburger Linuxtag (BLIT)
An unserer Datenschutzecke haben wir wieder, nun bereits zum 5. Mal, die Bedrohungen der Privatsphäre dargestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Einzelne dagegen vorgehen kann. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3233-20121103-auf-dem-brandenburger-linuxtag.htm
25.10.2012 Gegen Computerglauben bei Sicherheitsbehörden
Mitglieder der Arbeitsgruppe Schule und aus der Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste & Militär waren dabei als Wolfgang Wieland, Mitglied des Bundestages und Obmann im Innenausschuss und im NSU-Untersuchungsausschuss, bei der ver.di Fachgruppe RichterInnen und StaatsanwälteInnen über die katastrophale Ermittlungsarbeit von Polizei und Verfassungsschutz in der NSU-Mordserie berichtet. Wir können Wolfgang Wieland und die anderen Mitglieder des Untersuchungsausschuss nur bestärken, bleibt dran und hakt weiter nach! - Vieles ist noch unklar. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3226-20121029-computerglaube-bei-sicherheitsbehoerden.htm
20.10.2012 Aktionstag gegen INDECT
Am 20.10., dem europaweiten Aktionstag gegen INDECT haben wir den Politikern in Brüssel und anderswo gezeigt, dass wir keinen Wert auf diesen Überwachungsunsinn haben. Aktion Freiheit statt Angst war im Berliner Bündnis zur Vorbereitung der Proteste beteiligt.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3099-20121020-aktionstag-gegen-indect.htm
13.10.2012 Große Flüchtlingsdemo in Berlin - Gegen Residenzpflicht und Lager!
Mit Tausenden Menschen haben wir heute gegen die unmenschliche Behandlung von Flüchtlingen protestiert. Angeführt wurde der Protestzug von den Flüchtlingen, die seit über einem Monat über 500km zu Fuss bis nach Berlin gekommen sind, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3187-20121013-grosse-fluechtlingsdemo-in-berlin.htm
11.10.2012 Rechtswidriges Versammlungsverbot
VG Frankfurt: Versammlungsverbot rechtswidrig
Die Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste, Militär in Aktion Freiheit statt Angst e.V. freut sich mit dem Komitee für Grundrechte und Demokratie über das Urteil des Verwaltungsgerichts Frankfurt zu den Verboten der Demonstrationen in Frankfurt im Frühjahr. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3183-20121011-rechtswidriges-versammlungsverbot.htm
06.10.2012 Für Aufhebung der Residenzpflicht
Die Arbeitsgruppe Flucht & Migration in Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt den Marsch der Flüchtlinge und heißt die Demonstrierenden in Berlin willkommen. Die Residenzpflicht macht aus Asylsuchenden Gefangene in Sammelunterkünften, die nicht arbeiten und keine Ausbildung machen, ihren Landkreis nicht ohne Erlaubnis verlassen dürfen, die aber oft jahrelang auf eine Eintscheidung über ihren Status warten müssen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3143-201209-fuer-aufhebung-der-residenzpflicht.htm
05.10.2012 Flüchtlings-Protestmarsch Würzburg-Berlin erreicht nach 500 Kilometer zu Fuß die Stadtgrenze
Willkommensaktion um ca. 12.30 Uhr durch Berliner AktivistInnen auf der Glienicker Brücke
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3168-20121006-fluechtlingskarawane-in-berlin.htm
28.09.2012 Die Arbeitsgruppe Zensur&Informationsfreiheit in Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat im Jahr 2011 das erfolgreiche Berliner Volksbegehren für die Veröffentlichung der Privatisierungsverträge der Wasserbetriebe unterstützt weil wr uns für Transparenz und Informationsfreiheit einsetzen. Nun setzen wir uns für eine Petition gegen den goldenen Handschlag von ca. 650 Millionen Euro für RWE ein.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3161-20120928-internet-abstimmung-ueber-berliner-wasser.htm
27.09.2012 FRONTEX und die EU-Außengrenzen
Aktion Freiheit statt Angst hatte anlässlich der diesjährigen Engagementwoche und der bundesweiten Aktionswoche "Bildung ohne Bundeswehr" zum Themenabend "FRONTEX und die EU-Außengrenzen" eingeladen. Zum Auftakt wurde in Anwesenheit der Filmemacherin Paula Gepard und auch des Sängers und Darstellers Mark Kofi Asamoah der der Film "It`s Europe or death" gezeigt. Es ist Europa oder der Tod ... ist die Geschichte, die Gedanken, das Erleben und das Lied eines jungen Afrikaners über seine Hoffnung Europa.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3035-20120927-frontex-und-die-eu-aussengrenzen.htm
24.-29.09.2012 Versprochen ist versprochen
Sofortige Kündigung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Kultusministerium Baden-Württemberg und der Bundeswehr
Die Arbeitsgruppe Schülerthemen in Aktion Freiheit statt Angst setzt sich für die E-Mailaktion „Versprochen ist versprochen“ an die baden-württembergische Kultusministerin ein. Die eingegangenen E-Mails werden mit vielen gesammelten Unterschriften nach der bundesweiten Aktionswoche „Für militärfreie Bildung und Forschung“ (24. – 29. September) übergeben.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3155-20120924-versprochen-ist-versprochen.htm
15.09.2012 Petition für Kriegsverweigerin Kimberly Rivera
Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Schüler-Themen in Aktion Freiheit statt Angst e.V. fordern zur Unterstützung der Verweigerer der Kriege in Irak, Afghanistan und anderswo auf. Wir unterstützen insbesondere die Online Petition, um die Auslieferung einer US-amerikanischen Soldatin von Kanada an die USA zu verhindern.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3138-20120915-petition-fuer-kriegsverweigerin-kimberly-rivera.htm
15.09.2012 "GLOBAL PEACE" - Friedensdemonstration
Solidarisch haben wir uns mit der "Occupy-" und "Echte Demokratie Jetzt" Bewegung zusammen mit Berliner Initiativen und Organisationen, Künstlern und Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Kultur für friedliche Konfliktlösungsstrategien und gegen militärische Optionen auf der Welt ausgesprochen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3043-20120915-global-peace-demo.htm
15.09.2012 Netz für alle
Mitglieder der Arbeitsgruppe Zensur & Informationsfreiheit in Aktion Freiheit statt Angst haben an der Konferenz der Rosa Luxemburg Stiftung in Berlin teilgenommen. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen Internetsperren und Kontrolle durch Deep Packet Inspection und die ausufernde Macht der beherrschenden Internetunternehmen wie facebook, Google, Microsoft und Apple sowie das Versagen des Staates/der Bundesnetzagentur bei der Durchsetzung der Netzneutralität.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3139-20120915-netz-fuer-alle.htm
14.09.2012 Sachsen-Anhalt ohne Demonstrationsrecht?
Die Arbeitsgruppe aus dem Bündnis Schule ohne Militär in Aktion Freiheit statt Angst e.V. protestiert gegen die Verweigerung des Demonstrationsrechts in Sachsen-Anhalt auf einer Fläche von 450 qkm (das entspricht 2/3 der Größe Berlins). http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3134-20120914-sachsen-anhalt-ohne-demonstrationsrecht.htm
14.09.2012 Mitgliederversammlung von Aktion Freiheit statt Angst und Neuwahl des Vorstands
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/55-ko-kreis.htm
09.09.2012 Infostand zum Tag der Mahnung zusammen mit Schule ohne Militär
Auch in diesem Jahr zum 73. Jahrestags des Kriegsendes haben wir am 09.09.2012 den Tag der Mahnung diesmal auf dem Tempelhofer Flugfeld, nahe des Columbiahaus, das zuerst Gefängnis der Gestapo und dann als Konzentrationslager war, begangen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3000-20120909-infostand-auf-dem-tag-der-mahnung.htm
01.09.2012 Offener Brief an das BVerfG
Die Arbeitsgruppe Schüler-Themen in Aktion Freiheit statt Angst e.V., die sich im Berliner Bündnis Schule ohne Militär für eine zivile Gesellschaft einsetzt, unterstützt den Protestbrief gegen die Entscheidung des Gerichts für (begrenzte) Einsätze der Bundeswehr im Innern. Wir sehen darin das Ende jedes Freiheitsschutzes, wie bisher in Art. 2 des Grundgesetzes garantiert.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3110-20120901-offener-brief-an-das-bverfg.htm
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3093-20120828-keine-bundeswehr-im-innern.htm
01.09.2012 Antikriegstag auf dem Potsdamer Platz
Nie wieder Krieg! - Keine Bundeswehr in den Schulen
Zusammen mit dem Bündnissen "Schule ohne Militär" und "Berlin gegen Krieg" hat Aktion Freiheit statt Angst auf dem Potsdamer Platz in Berlin für eine Zivilgesellschaft demonstriert. Auf dem Antikriegsmarkt konnten wir an unseren Infoständen die Kraken aus dem militär-industriellen Komplex anprangern.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3105-20120901-antikriegstag-auf-dem-potsdamer-platz.htm
30.08.2012 Online-Petition mit Flüchtlingsräten gegen Asylknast
Seit Anfang diesen Jahres unterstützt die Arbeitsgruppe Flucht & Migration in Aktion Freiheit statt Angst e.V. den Kampf der Flüchtlingsräte (Wir sind übrigens Mitglied im Flüchtlingsrat) gegen einen Abschiebeknast am neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER). Wir haben in dieser Angelegenheit auch an die Landesregierung in Potsdam geschrieben. Nun wird der Knast für 300! Asylsuchende eröffnet, aber nicht der Flughafen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2987-20120630-online-petition-mit-fluechtlingsraeten-gegen-asylknast.htm
17.08.2012 "Schwarze Sheriffs" als Hilfspolizisten? - Der Staat darf das Gewaltmonopol nicht privatiseren!
Die Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste & Militär in Aktion Freiheit statt Angst hat sich mit dem Thema "Schwarze Sheriffs" und Gewaltmonopol des Staates anhand konkreter Fälle in Berlin beschäftigt und in diesem Zusammenhang einen Brief an den Berliner Polizeipräsidenten formuliert.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3078-20120817-schwarze-sheriffs-als-hilfspolizisten.htm
12.08.2012 Initiative für eine Amadeu-Antonio-Straße in Eberswalde
Die AG Flucht & Migration in Aktion Freiheit statt Angst e.V. möchte mit diesem Gedenken an das Verbrechen vor 22 Jahren auf die Unteilbarkeit der Menschenrechte aufmerksam machen. Sie wendet sich deshalb auch gegen die Relativierung des Korbs der sozialen Menschenrechte im Lissabon Vertrag, die von einigen EU Staaten noch immer nicht als bindend angesehen werden.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3067-20120812-amadeu-antonio-wuerde-50-geburtstag-feiern.htm
01.08.2012 Mit Open Street Map die Welt verbessern
Seit über 4 Jahren sind Mitglieder der Arbeitsgruppe Zensur & Informationsfreiheit in Aktion Freiheit statt Angst e.V. dabei die Welt (-karte) zu verbessern. Wir unterstützen damit das weltweite Projekt Open Street Map (OSM), ein freies und kostenloses Kartenwerk der ganzen Erde. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3217-20120801-mit-open-street-map-die-welt-verbessern.htm
21.07.2012 Besuch im KZ Sachsenhausen- Warum wir gegen Nazis sind...
Mit Freunden aus NRW haben wir am Tag nach dem Attentat auf Hitler die Gedenkstätte des KZ Sachsenhausen besucht. http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3032-201207-warum-wir-gegen-nazis-sind.htm
09.07.2012 Schwarz-Gelb macht unsere Daten zur Ware - Protest und Petition gegen das neue Melderechtsrahmengesetz
Die Arbeitsgruppe Verbraucher- & Arbeitnehmerdatenschutz in Aktion Freiheit statt Angst protestiert energisch gegen die unverfrorene Dreistigkeit mit der die Gesetzesänderung zum Melderecht der Werbewirtschaft Tür und Tor öffnet. Wird dieses schwarz-gelben Gesetz gültig, wird der Datenschutz in Meldeämtern faktisch abgeschafft. Diese dürften künftig Adressdaten von Bürger/innen verkaufen, ohne dass die betroffenen Personen dies verhindern können. Es gibt weder eine vernünftige Opt-In Regelung noch überhaupt ein Widerspruchsrecht, das seinen Namen verdient. Wir rufen zur Unterschrift der Petitionen bei Campact! oder bei avaaz! auf.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3008-20120709-schwarz-gelb-macht-unsere-daten-zur-ware.htm
04.07.2012 ACTA im EU-Parlament mit übergroßer Mehrheit abgeschmettert
Wir freuen uns!
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2994-20120704-acta-abgeschmettert.htm
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2668-20120211-acta-stoppen.htm
28.06.2012 Aktion Freiheit statt Angst auf dem Fusion Festival
Die Arbeitsgruppe Flucht & Migration hat mehrmals am Tag die Besucher mit FRONTEX und einigen Zahlen zu den vielen Tausenden von Opfern der Vorgehensweise dieser EU Grenzschutzagentur konfrontiert und unseren neuen FRONTEX Flyer, sowie Flyer zu verschiedenen anderen Themen angeboten. "Aktion Freiheit statt Angst e.V." macht über 4 Tage zusammen mit den Flüchtlingsinitiativen "Break Isolation / The Voice Refugee Forum Jena" einen Infostand in der Oase.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2973-20120628-aktion-freiheit-statt-angst-auf-dem-fusion-festival.htm
28.06.2012 Geheimdienst schaltet Judikative aus - Verfassungsschutz wird zum Richter über Gemeinnützigkeit
Aktion Freiheit statt Angst e.V. solidarisiert sich mit ihrer Unterschrift mit dem Schreiben von 36 bundesdeutschen NGOs an den Bundestag und appelliert an die Abgeordneten die Gewaltenteilung zu erhalten. Die Exekutive darf keine Alleinentscheidung unter Ausschluss der Judikative erhalten!
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2982-20120628-geheimdienst-schaltet-judikative-aus.htm
26.06.2012 Empörung über Gauck-Rede
In der Arbeitsgruppe Schülerthemen haben wir die Rede des Bundespräsidenten vor der Bundeswehr kritisch unter die Lupe genommen. Insbesondere werfen wir ihm sein falsches Bild der heutigen Jugend vor. Wir sind nicht "glückssüchtig", wir haben es in der heutigen Gesellschaft mit Verarmung der Mittelschichten und hoher Jugendarbeitslosigkeit nicht so gut, wie er vermutet. Wir wollen aber trotzdem nicht als Kanonenfutter für irgendwelche Ressourcenkriege dienen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2988-20120626-empoerung-ueber-gauck-rede.htm
17.06.2012 Die ITU, das Gremium aller nationalen Telekommunikationsgesellschaften stellt die Weichen für Standards (auch auf dem Gebiet der Überwachung). Deshalb ist es wichtig, dass diese Prozesse dort nicht unbeobachtet und auch nicht unkommentiert durch die Zivilgesellschaft bleiben. Aus diesem Grund haben über 50 NGOs der ITU einen offenen Brief geschrieben, in dem sie mehr Beteiligung der Zivilgesellschaft anmahnen.Auch Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat diesen Brief unterschrieben.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2962-20120617-letter-to-the-itu.htm
15.-17.06.2012 FRONTEX Workshop auf dem Friedensfest
Auch in diesem Jahr waren wir als Aktion Freiheit statt Angst e.V. mit einem Infostand dabei, weil wir die Aufrüstung nach außen (EU-Außengrenzen, FRONTEX, Auslandseinsätze der Bundeswehr) und innen (BKA Gesetz, Vorratsdatenspeicherung, Speicherung von Fluggastdaten, biometrische Daten in Pässen und Ausweisen) in einem Gesamtzusammenhang sehen. Wir haben uns diesmal auch aktiv am Programm beteiligt. Am Freitag, den 15.6., haben wir zusammen mit der Filmemacherin Paula Gepard einen Workshop im Café de la Paix mit dem Thema
Tödliche Festung Europa - FRONTEX und der kalkulierte Krieg gegen Flüchtlinge durchgeführt.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2963-20120617-frontex-workshop-auf-dem-friedensfest.htm
09.06.2012 ACTA stoppen!
Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat mit dem Berliner Bündnis gegen ACTA auf einer Demonstration von der Oberbaumbrücke zum Rosa-Luxemburg Platz in Mitte seine Ablehnung gegen das "Anti-Piraterie"-Abkommen ausgedrückt.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2950-20120609-internationaler-aktionstag-gegen-acta.htm
09.06.2012 Die Arbeitsgruppe Schülerthemen in Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat heute zusammen mit dem Berliner Bündnis Schule ohne Militär am 3. Gulu Walk in Berlin teilgenommen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2951-20120609-bericht-vom-gulu-walk-berlin.htm
08.-10.06.2012 Vom 8.-10. Juni fand in den Messehallen Berlin die YOU Messe statt auf der die Bundeswehr mit fast einer ganzen Halle vertreten ist . Da wir eine Militärausbildung nicht als verträglichen, gesunden Beruf ansehen, haben wir die Bands, die dort als Lockvogel auf der Bühne der Bundeswehr auftreten, vor einigen Wochen angeschrieben und gebeten sich zu überlegen ob sie ihr dortiges Engagement mit ihrem Gewissen vereinbaren können und haben vor den Messehallen Flyer mit dem Bündnis „Schule ohne Militär“ verteilt.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2938-20120608-10-appell-an-bandmitglieder.htm
02.06.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt das Hearing des "Bündinis gegen das Schweigen". Mehr als sechs Monate ist es her, dass sich der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) selbst enttarnte. Mit dem Hearing „Schweigen und Verschweigen. NSU, Rassismus und die Stille im Land“ wird dieser Öffentlichkeit, Betroffenen rechter und rassistischer Gewalt sowie den Personen, die sich seit Jahren intensiv mit neonazistischen Strukturen beschäftigen, ein Forum geboten.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2932-20120602-gegen-das-schweigen.htm
30.05.2012 Bürgerrechtsorganisationen fordern unabhängige Kontrollinstanz gegen Polizeigewalt
Auf diverse Vorkommnisse bei Demonstrationen in Berlin (Kontrolle von Versammlungen nach Gutdünken und Einschränkung der Versammlungsfreiheit) haben Grundrechtskommittee und Amnesty International hingewiesen. Wir können die Erklärungen beider Organisationen aus eigenem Erleben nur unterstützen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2877-20120501-demonstrationsbeobachtung.htm
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2927-20120530-kriterienkatalog-fuer-polizeikontrolle.htm
23.-26.05.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. wieder auf dem Berliner Linuxtag
Zum 5. Mal sind wir von heute bis zum kommenden Samstag auf dem Linuxtag in den Berliner Messehallen dabei. Unsere aktuellen Themen sind ACTA und die Speicherung unserer Reisedaten.
Außerdem können die Besucher Informationen über unseren Verein "Aktion Freiheit statt Angst e.V.", unsere Arbeit und unser Bildungsprogramm erhalten.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2911-20120523-26-berliner-linuxtag.htm
13.05.2012 Aufruf zur bundesweiten Aktionswoche gegen Bundeswehr in Schulen und Hochschulen vom 24.-29. September 2012
Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt diesen Aufruf und die Aktionswoche vom 24.-29.9. diesen Jahres und wird/hat sich als Mitglied der Berliner Bündnisses "Schule ohne Militär" aktiv an Aktionen in der Stadt beteiligen und auch eigene Veranstaltungen anbieten.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2895-201209-aktionswoche-bildung-ohne-bundeswehr.htm
12.05.2012 In einem Brief an Oberbügermeisterin Roth fordern auch wir die Aufhebung aller Verbote der Blockupy-Proteste in Frankfurt und sprechen uns gegen die Verletzung des verfassungsrechtlich garantierten Demonstrationsrechts aus
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2882-20120512-brief-an-oberbuegermeisterin-roth.htm
12.05.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt die Sozialproteste der Occupy Bewegung. Wir versuchen das Spektrum der Demo um unsere Themen, Freiheitsrechte und Kampf gegen Überwachung und Ausgrenzung zu erweitern. Dazu haben wir in einem offenen Brief im Herbst an die Occupy Bewegung darauf hingewiesen, dass diese Freiheitsrechte für eine "Echte Demokratie" notwendige Voraussetzung sind.
http://aktion-freiheitstattangst.org/aktivitaeten-a-news/aktivitaeten/2844-20120512-globaler-aktionstag-12-mai-2012
05.05.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt die Aktionen gegen Rassismus und Intoleranz vor dem Brandenburger Tor
http://www.hausderdemokratie.de/artikel/index.php4
01.05.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. zusammen mit dem Berliner Bündnis Schule ohne Militär ist wieder auf dem Kreuzberger MyFest mit einem Infostand vertreten.http://www.aktion-freiheitstattangst.org/aktivitaeten-a-news/aktivitaeten/aktivitaeten-a-news/aktivitaeten/2863-20120501-infostand-auf-dem-myfest
25.04.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt die Petition zur Erhalt des GRIPS Theater, welches in den letzten 30 Jahren wichtiges für Kinder und Jugendliche in Berlin (und anderen Spielorten) für Aufklärung, Menschenrechte und Emanzipation geleistet hat.
http://aktion-freiheitstattangst.org/aktivitaeten-a-news/aktivitaeten/2852-201204-berlin-braucht-grips
20.-22.04. 2012 Wie schon im Jahr 2009 nimmt Aktion Freiheit statt Angst e.V. wieder am dreitägigen McPlanet Kongress an der TU Berlin teil. Mit Flyern und Audio-Informationen zu den deutschen und europäischen Überwachungsgesetzen zeigen wir die aktuellen Gefahren durch diverse staatliche Maßnahmen (ACTA, PNR, VDS) auf.
http://aktion-freiheitstattangst.org/aktivitaeten-a-news/aktivitaeten/2843-20120420-aktiv-auf-dem-mcplanet-kongress
07.04.2012 Aktion Freiheit statt Angst beteiligt sich mit dem Berliner Bündnis Schule ohne Militär am Ostermarsch
http://aktion-freiheitstattangst.org/aktivitaeten-a-news/aktivitaeten/2825-20120407-ostermarsch-berlin
03.04.2012 Außerordentliche Mitgliederversammlung von Aktion Freiheit statt Angst im Cafe COOP
Der Verein Aktion Freiheit statt Angst erweitert seine Satzung für eine ungehinderte Mitarbeit unabhängig vom Wohnort. Künftig besteht die Möglichkeit an Sitzungen und Entscheidungen auch auf elektronischem Weg teilzunehmen.
http://aktion-freiheitstattangst.org/das-aktionsbuendnis/rechtliches/56-satzung
09.03.2012 Die Arbeitsgruppe VerbraucherInnendatenschutz in Aktion Freiheit statt Angst e.V. ruft alle Potsdamer Einwohner auf, von ihrem Widerspruchsrecht gegen die Weitergabe ihrer persönlichen Daten durch die Meldebehörden Gebrauch zu machen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/aktivitaeten-a-news/mitteilungen/2761-20120309-aktiver-datenschutz
03.03.2012 Die Arbeitsgruppe Zensur & Informationsfreiheit in Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat sich heute an einer Aktion des Berlin-Potsdamer Antiatombündnisses beteiligt. An 2 Stellen des "Evakuierungsrings" von 5km um den Reaktor in Berlin Wannsee, am Mexikoplatz in Zehlendorf und in Babelsberg in Brandenburg haben sich Aktive zusammengefunden, um zu verdeutlichen wie groß der Ring um den Reaktor ist, der bei einem schweren Unfall geräumt werden müsste. Unser Schwerpunkt liegt dabei in der mangelhaften und verharmlosenden Berichterstattung durch den Berliner Senat.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/zensur-a-informationsfreiheit/2743-20120303-informationsdefizit-fuer-anwohner
15.02.2012 Die Arbeitsgruppe Flucht & Migration in Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat sich dem Aufruf des Flüchtlingsrats Berlin Brandenburg angeschlossen und den Aufruf des "Bündnis gegen Lager Berlin-Brandenburg" unterstützt. Wir haben in einem Brief an die rot-rote Landesregierung gegen den Bau eines Asyl-Gefängnisses und die Durchführung des Flughafenverfahrens am neuen Großflughafen BER Willy Brandt protestiert.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/flucht-a-migration/2703-20120215-keine-flughafenverfahren-auf-dem-ber
11.02.2012 Am Anti-ACTA-Tag sind wir mit mehr als 100.000 Demonstrationsteilnehmern in Deutschland, davon alleine fast 20.000 in München sowie über 10.000 in Berlin unterwegs gegen Providerhaftung und fürMeinungsfreiheit vor Urheberrechtsschutz.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/zensur-a-informationsfreiheit/2668-20120211-acta-stoppen
09.02.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. beteiligt sich an der Ausstellungseröffnung Ich war nicht "illegal" von Schülern des Villa Elisabeth Gymnasium in Wildau.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/schuelerinnen-datei/2686-20120209-ich-war-nicht-qillegalq
07.02.2012 Mitglieder der Arbeitsgruppe Arbeitnehmer- und Verbraucherdatenschutz von Aktion Freiheit statt Angst e.V. haben an der Fachkonferenz "Mobiles Internet? Ja, sicher!" in Berlin teilgenommen. Kernthema war die Bedeutung des Datenschutzes beim mobilen Internet.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/verbraucher-und-arbeitnehmerinnen-datenschutz/2682-20120207-safer-internet-day
07.02.2012 Anlässlich des Safer Internet Day am Dienstag, den 07.02.2012, haben wir gemeinsam diskutiert wie man/frau sich anonym und sicher im Internet bewegen kann. Dieses Angebot machen wir am Safer Internet Day schon zum 4. Mal. In einem Workshop haben wir einige Gefahren im Internet sowie Möglichkeiten der Umgehung solcher Gefahren untersucht.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/verbraucher-und-arbeitnehmerinnen-datenschutz/2609-20120207-anonym-a-sicher-im-internet
05.02.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat persönlich an die EU-Abgeordnete appelliert, der Vereinbarung zur Weitergabe von Fluggastdaten an die USA nicht zuzustimmen. Der Brief als .pdf: http://www.aktion-freiheitstattangst.org/images/docs/201202fsabriefpnr.pdf
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/polizei-geheimdienste-a-militaer/2678-20120205-pnr-vereinbarung-mit-usa-ablehnen
20.01.2012 Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Flucht & Migration in Aktion Freiheit statt Angst e.V. verurteilen den geplanten Bau eines Sondergefängnisses auf dem Berliner Flughafen als eine weitere Abschottung der EU Außengrenzen und als Einschränkung des faktisch bereits stark gebeutelten Asylrechts in Deutschland. Aktion Freiheit statt Angst e.V. ist Mitunterzeichner der gemeinsamen Stellungnahme von NGOs
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/flucht-a-migration/2653-20120120-asylrecht-ad-absurdum-gestaltet
18.01.2012 Die "Großen Brüder" von INDECT, unter diesem Titel konnten Mitglieder der Arbeitsgruppe SchülerInnen-Themen von Aktion Freiheit statt Angst e.V. mit eine Veranstaltung zur Vorbereitung von Aktionen zum Berliner Polizeikongress und der Urban Operations Conference teilnehmen.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/schuelerinnen-datei/2648-20120118-ruestungsforschung-aus-dem-bildungshaushalt
13.01.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. hat heute die Abgeordneten des Deutschen Bundestages aufgefordert dem schwarz-gelben Entwurf zum Beschäftigtendatenschutz nicht zuzustimmen.Wir haben uns damit einer Initiative des DGB angeschlossen, der sehr richtig erkannt hat, dass dieser Entwurf praktisch eine Verschlechterung für die Arbeitnehmer beinhaltet.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/verbraucher-und-arbeitnehmerinnen-datenschutz/2629-20120113-wirklichen-arbeitnehmerdatenschutz-durchsetzen
12.01.2012 Die Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste & Militär im Aktion Freiheit statt Angst e.V. unterstützt die Petition an die US Abgeordneten, das Gesetz für zeitlich unbefristete und unbegründete Festnahmen wieder abzuschaffen. Der Präsident hatte am 1. Januar ein entsprechendes Gesetz unterschrieben ( U.S. military can pick up and indefinitely detain civilians accused of supporting terrorism -- including American citizens -- anywhere in the world without charges and without a trial). Dieses Vorgehen widerspricht den internationalem Recht und den Menschenrechten und zementiert die Unrechtspraxis von Guantanamo, die der Präsident vor einigen Jahren noch abschaffen wollte.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/polizei-geheimdienste-a-militaer/2626-20120112-petition-gegen-unbegruendete-festnahmen
06.01.2012 Aktion Freiheit statt Angst e.V. begrüßt die erneute Stellungnahme der EU WP29 Datenschutz-Arbeitsgruppe zu Weitergabe von Fluggastdaten (PNR). In einer weiteren Stellungnahme hat die Arbeitsgruppe ihre Besorgnis und Kritik an der generellen Notwendigkeit und Verhältnismäßigkeitn eines PNR-Abkommen, nicht nur mit den USA, ausgedrückt.
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/themen/polizei-geheimdienste-a-militaer/2647-20120106-besorgnis-ueber-fluggastdaten-weitergabe
05.01.2012 Staub & Tod - die humanitären Folgen von Munition aus abgereichertem UranAktion Freiheit statt Angst e.V. beteiligt sich an der Ausstellungseröffnung im Anti-Kriegs Café COOP
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/aktivitaeten-a-news/mitteilungen/2608-20120105-dust-a-dead

... und hier geht es zu den Jahren 2007-2009, 2010, 2011, 2013, 2014, ... und 2015


 


Kategorie[49]: Aktivitäten Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1QE
Tags: #Aktivitaet #Aktivitaetenliste #Ueberblick #AktionFsA #2012 #Tabelle
Erstellt: 2012-01-02 23:08:32
Aufrufe: 27531

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis