banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
02.09.2012 Datenschützer untersagen Pornopranger

Vorerst keine Namens-Veröffentlichung von Raubkopierern

Eine Anwaltskanzlei wollte zum Monatsanfang die Namen aller Gegner in ihren Abmahnverfahren wegen illegaler Donwloads, die in der gegebenen Frist nicht bezahlt haben, öffentlich im Internet anprangern.

Das Landesgericht Essen und das Amtsgericht Regensburg haben in einstweiligen Verfügungen dieses Ansinnen aus Datenschutzgründen untersagt. Die Anwälte wollen gegen diese Verfügung vorgehen.

Mehr dazu bei http://www.pcgameshardware.de/Datenschutz-Thema-255522/News/pornopranger-untersagt-keine-namensliste-raubkopierer-1021876/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1UM
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3104-20120902-datenschuetzer-untersagen-pornopranger.htm
Tags: #Urheberrecht #Pranger #Scoring #Persoenlichkeitsrecht #Anonymisierung #Datenpannen #skandale
Erstellt: 2012-09-02 07:00:17
Aufrufe: 732

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis