banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
17.09.2012 Wirklich freies Internet

Die Initiative „Freifunk“ kämpft für freies W-Lan


Die Initiative „Freifunk“ baut Funknetzwerke in ganz Deutschland mit dem Ziel auf, dem Nutzer ein freies Netzwerk ohne Beschränkungen kommerzieller Anbieter zu bieten. Das Netz besteht aus normalen W-LAN-Routern, auf denen vollautomatisch die “Freifunk“- Firmware  zu installieren ist.

Zwei Probleme bremsen den Ausbau:

  • Da man/frau nicht beliebigen anderen Freifunkern vertrauen kann, wie man auch den kommerziellen Providern misstrauen sollte, muss man/frau seine Verbindungen verschlüsseln. Das sollte sowieso immer geschehen.
  • Der Bundesgerichtshof hatte 2010 die sogenannte „Störerhaftung“ definiert. Danach ist der Betreiber des Zugangs für Missbrauch verantwortlich. Dies führt immer wieder zu Abmahnungen.

In Berlin heißen die z. Zt. im Aufbau befindlichen rund 100 W-LAN-Router mit offenem Zugang „Freedom-Fighter-Box“.

Mehr dazu bei http://medien-mittweida.de/24738_internet-freifunk-wlan-stoererhaftung/
und http://start.freifunk.net/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Vr
Tags: InformationsfreiheitMeinungsfreiheit, Freifunk, Netzneutralitaet, Urheberrecht, Datenpannen, skandale
Erstellt: 2012-09-17 07:18:11
Aufrufe: 627

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis