06.10.2012 Flüchtlingskarawane in Berlin

Flüchtlings-Protestmarsch erreicht Berlin

Die Arbeitsgruppe Flucht & Migration in Aktion Freiheit statt Angst e.V. als Mitglied im Flüchtlingsrat Berlin/Brandenburg heißt die Demonstrierenden in Berlin willkommen. Die Residenzpflicht macht aus Asylsuchenden Gefangene in Sammelunterkünften, die nicht arbeiten und  keine Ausbildung machen, ihren Landkreis nicht ohne Erlaubnis verlassen dürfen, die aber oft jahrelang auf eine Eintscheidung über ihren Status warten müssen.

Vor einem Monat sind die Teilnehmer des Protestmarsches in Bayern aufgebrochen, um dagegen zu protestieren. Sie haben über 500 Kilometer seither zu Fuß zurückgelegt, um ihren Forderungen nach einem selbstbestimmten Leben und der Abschaffung diskriminierender Sondergesetze Ausdruck zu verleihen.

Voraussichtlich am 6. Oktober wird der Marsch am Berliner Oranienplatz ankommen.

Folgende Aktionen sind in den nächsten Tagen geplant:

Bitte schließt euch den Aktionen an, helft beim Aufbau des Protestcamps mit und erkundigt euch bei den öffentlichen Plena des Protestcamps am Heinrichplatz/Oranienplatz, wo noch Unterstützung gebraucht wird.

Weitere Informationen unter https://asylstrikeberlin.wordpress.com/


Auch in Österreich gehen die betroffenen Flüchtlinge auf die Straße

Gestern (11.10.) richteten Somalische Flüchtlinge vor dem österreichischen Parlament in Wien ein Streikcamp ein. Drei Tage lang wollen sie gemeinsam protestieren und für Ihre Rechte kämpfen.

Mehr dazu bei Frontex Watch http://cba.fro.at/64772


Alle Artikel zu


Kategorie[23]: Flucht & Migration Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1VT
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3168-20121006-fluechtlingskarawane-in-berlin.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/3168-20121006-fluechtlingskarawane-in-berlin.htm
Tags: #Aktivitaet #Flucht #Migration #Verfolgung #Asyl #Abschiebung
Erstellt: 2012-10-02 18:44:27
Aufrufe: 3722

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap