DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
31.10.2012 O2 weiss in welches Schaufenster du schaust

Telefónica will Bewegungsdaten von Kunden verkaufen

Die spanische Mobilfunkfirma Telefónica, in Deutschland mit O2 unterwegs möchte durch ihre Tochtergesellschaft Telefónica Dynamic Insights Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung „analytische Einsichten“ zu Kundendaten liefern. Als erstes Produkt mit dem Namen „Smart Steps“ sollen anonymisierte Bewegungsdaten von Kunden analysiert werden. Das Ergebnis sind dann z.B. "das Verhalten von Besucherströmen". 

Mehr dazu bei http://www.focus.de/digital/computer/datenschutz-telefonica-will-bewegungsdaten-von-kunden-verkaufen_aid_849680.html
und https://netzpolitik.org/2012/smart-steps-o2-will-bewegungsprofile-von-kunden-erstellen-und-zu-werbezwecken-rastern/

 

Update 1.11.2012: Eine Prüfung des Vorgangs durch das zuständige Ministerium hat ergeben, dass die rechtlichen Vorgaben im Fall O2 einen Handel mit Standortdaten – auch in anonymisierter Form – nicht zulassen, da es sich nicht um einen Dienst mit Zusatznutzen handle. Die Bundesnetzagentur soll entsprechende Schritte einleiten,

Mehr dazu bei http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/datenschutz-intakt-o2-plaene-zu-daten-handel-verboten-28813-51ca-16-1312037.html

Eine weitere entsprechende rechtliche Einschätzung kommt sogar zu dem Schluß, dass ein Zusatznutzen nur für den Provider und den Kunden, nicht jedoch für Femde gemeint ist. Der Gelderwerb durch Verkauf ist kein Zusatznutzen. Die juristische Einschätzung stellt fest:  Standortdaten sind “sonstige zum Aufbau und zur Aufrechterhaltung der Telekommunikation sowie zur Entgeltabrechnung notwendige Verkehrsdaten” nach §96 I Nr.5 TKG . Für solche Daten bedarf es zu ihrer weiteren Verarbeitung zwingend einer gesetzlichen Grundlage, wenn sie nicht zum Verbindungsaufbau notwendig sind. Ohne eine solche gesetzliche Grundlage sind sie nach Verbindungsende automatisch zu löschen. Es sind Daten, die dem Fernmeldegeheimnis unterliegen (§88 TKG).
Mehr dazu bei http://www.ferner-alsdorf.de/2012/10/datenschutz-handy-standortdaten-bewegungsdaten-rechtsanwalt/

Update 2.11.12: Nach massiver Kritik will der spanische Telekomriese Telefónica keine Bewegungsdaten von Kunden in Deutschland analysieren und vermarkten.
Mehr dazu bei http://www.n-tv.de/ticker/Technik/Telef-nica-Keine-Analyse-von-Bewegungsdaten-in-Deutschland-article7636816.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1WW
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3229-20121031-o2-weiss-in-welches-schaufenster-du-schaust.htm
Tags: #Ueberwachung #Geodaten #Scoring #Verbraucherdatenschutz
Erstellt: 2012-10-31 07:39:20
Aufrufe: 793

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis