banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
08.12.2012 Freies Internet ist in Gefahr!

Heute ist der internationale Tag gegen Überwachung

Aktuelles Update hier

... und ausgerechnet jetzt wollen einige Staaten über die Internationale Fernmeldeunion (IFU) Überwachung und Kontrolle des Netzes in noch nie dagewesener Weise verstärken.

In den nächsten Tagen könnten die Neutralität und die Freiheit des Internets verloren gehen. Am 3.12. beginnt die Weltkonferenz für Internationale Telekommunikation in Dubai.

Die Internationale Fernmeldeunion (IFU), eine Sonderorganisation der UN, will gemeinsam mit Telekommunikationsministerien aus 193 Ländern hinter verschlossenen Türen über die weltweite Nutzung des Internets verhandeln. Es könnten Beschlüsse fallen, die es Regierungen ermöglichen, den Internetzugang in ihren Ländern zeitweise zu beschränken und die Online-Überwachung zu verschärfen.

Die Zeit drängt: In den nächsten 72 Stunden müssen wir gegenüber der UN-Organisation deutlich machen, dass wir nicht tatenlos zusehen werden, wenn unser Recht auf eine ungehinderte Kommunikation untergraben wird.
Täglich werden neue beunruhigende Details der Vertragsvorschläge von Ländern wie China, Russland oder Saudi-Arabien bekannt. Unter dem Deckmantel der Kriminalitätsbekämpfung im Netz sollen beispielsweise Internetprovider die Herkunft eines jeden Datenpaketes identifizieren, das durch ihre Leitungen fließt. Ein “Werkzeug”, das zum Missbrauch geradezu einlädt und es ermöglicht, unliebsame Inhalte zu zensieren und politische Gegner zu erkennen. Nicht nur für Menschen in ärmeren Ländern und diejenigen, die in Diktaturen leben, wären diese neuen Regeln verheerend.

Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition an den Generalsekretär der IFU Dr. Hamadoun Touré und setzen Sie ein Zeichen für die Freiheit des Internets.
www.change.org/fingerwegvomnetz


 

Update 10.12.12:

ITU billigt umstrittene Überwachung von Internet-Daten

siehe dazu http://diepresse.com/home/techscience/internet/1320940/ITU-billigt-umstrittene-Ueberwachung-von-InternetDaten

Eine treffende Analyse zu den wirklichen Absichten hat der Bundesbeauftragte der Piratenpartei Deutschland für das Urheberrecht, Bruno Kramm, geliefert: "Vordergründig wird mit der Durchsetzung des Urheberrechts (UrhR) im Internet argumentiert. Dabei zeigen sich jene undemokratischen Staaten wie Russlands, China und Iran, die normalerweise nicht einmal die Persönlichkeitsrechte der Urheber achten, besonders interessiert, da sie mit Hilfe der gleichen Technologien gegen unerwünschte Kritiker und Bürgerrechtler vorgehen können. Die weltweiten Verwerterverbände können sich die Hände reiben: für die Durchsetzung ihrer Verwertungsrechte machen sie sich gemein mit Diktaturen und Despoten."

Mehr dazu bei http://www.scharf-links.de/44.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=30842&tx_ttnews[backPid]=8&cHash=006927c607

Weitere aktuelle Links zum Geschehen:

To be continued ...


Kategorie[24]: Zensur & Informationsfreiheit Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Y6
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3296-20121208-freies-internet-ist-in-gefahr.htm
Tags: #Aktivitaet #internationalerTag #Ueberwachung #Netzneutralitaet #Freiheit #IFU #Petition
Erstellt: 2012-12-08 14:37:25
Aufrufe: 1168

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis