banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
28.12.2012 Widerstand gegen den Überwachungsstaat

Chaos Computer Club - Aufruf zum Widerstand gegen den Überwachungsstaat

Der diesjährige 29C3, erstmals in Hamburg, hat über 6000 Besucher angezogen. In einer beindruckenden, sehr politischen Keynote hat Jacob Appelbaum, der Weiter-Entwickler des Anonymisierungsdienst Tor, vor weltweiter staatlicher Überwachung gewarnt. Als Beispiel verwies er auf das im Bau befindliche Rechenzentrums der NSA im US-Bundesstaat Utah, in dem die Daten von Menschen aus aller Welt gespeichert werden sollen.

Für ihn gibt es nur noch die Unterscheidung zwischen Systemen, die uns helfen, und Systemen, die uns überwachen. Software kann also beides. Er verwies auch darauf, dass das Netz keine Parallelwelt mehr ist, sondern Netzüberwachung greift direkt konkret in unser analoges Leben ein.

Die Konsequenz daraus kann nur lauten: Überwacht die Überwacher! Wenn Ihr z.B. seht, da steht ein Scanner für Kfz-Kennzeichen, zeigt die an, macht das öffentlich, bloggt darüber, richtet Knoten für das Anonymisierungsnetzwerk TOR ein, 

Viel Applaus erhielt Appelbaum auch dafür, dass er darüber berichtete, wie oft er trotz gesetzestreuen Verhaltens ins Visier der US-Behörden geraten sei. Oft wurde er bei der Einreise in die USA festgehalten, seine Computer und Telefone konfisziert und durchsucht wurden und Geheimdienstmitarbeiter in seine Wohnung eingebrochen sind.

Mehr dazu bei http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2012-12/29c3-jacob-appelbaum-keynote
und http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1961152/
und http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1953767/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1YF
Tags: Ueberwachung, 29C3, Polizei, Geheimdienste, Informationsfreiheit, Anonymisierung, Datenpannen, skandale
Erstellt: 2012-12-28 08:50:15
Aufrufe: 465

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis