banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr
05.02.2013 Safer Internet Day (SID13)

10 Jahre Safer Internet Day - Anonym und sicher im Internet

Zum 10. Mal wird am 5. Februar der Safer Internet Day begangen.

In den vergangenen Jahren haben wir, die Arbeitsgruppe Verbaucher- und Arbeitnehmerdatenschutz in Aktion Freiheit statt Angst e.V.,  an diesem Tag immer eine Veranstaltung (nicht nur) für Jugendliche angeboten, in der wir auf die Gefahren für die eigenen Daten hingewiesen haben und mögliche Alternativen aufgezeigt haben.

 

 

Update 6.2.13: Wir haben den Film EWE - Everybody Watchs Everybody gezeigt. EWE erzählt die Geschichte eines Staates, in dem  Überwachung zum Alltag gehört. Jeder Mensch ist sowohl Überwacher als auch Überwachter, Opfer und Täter zugleich… Und alle haben sich mit dieser Art zu leben arrangiert. EWE entwirft auf dokumentarische Weise die düstere und zugleich ironische Dystopie einer Welt, in der die Verletzung der Privatsphäre Bürgerpflicht ist.

Der Film von Johannes Franke und Florian Bayer wurde mit Spannung aufgenommen. Anschließend haben wir über die bereits in unserer Welt alltägliche Überwachung und über Aktionen dagegen und das persönliche Verhalten diskutiert. Breiten Raum nahm eine Diskussion unter anwesenden Filmemachern über die spannende Gestaltung des Films ein.

Was konnten wir aus dem Film lernen

... auch wenn viele Punkte davon wegen der fortgeschrittenen Zeit nicht ausdiskutiert werden konnten.

Thema: Anpassung und Unterordnung aus Angst

  • Glaube, Liebe (z.B. zum Führer), Hoffnung (während 70.000 Jahren Menschwerdung)
  • Verhaltensänderung der Menschen durch Angst (z.B. durch die Vorratsdatenspeicherung (VDS); nach einer Forsa Umfrage geben über 50% an ihr Telefonverhalten geändert zu haben und sehen in VDS einen unverhältnismäßigen und unnötigen Eingriff in ihre Freiheitsrechte)
  • Schon der Philosoph Sandro Gaycken stellte fest: „Gesellschaft verändert sich durch Überwachung“.
  • "Ohne einen geschützten Raum … unbeobachtet und unzensiert … kann es auch keine freie Öffentlichkeit geben.“ hat auch Peter Schaar festgestellt.
  • „Ohne diese Möglichkeit fehlen die wesentlichen Grundlagen von Freiheit.“ (Sandro Gaycken)
  • Über Unterordnung durch Angst hat der Soziologe M. Foucault 1977 das maßgebliche Buch „Überwachen und Strafen, Die Geburt des Gefängnisses“ geschrieben.
  • Aber: Unterordnung hält nie lange an sondern führt irgendwann zur Auflehnung (you can fool some people for some time, but you can't fool all the people all the time (Bob Marley und wohl auch Benjamin Franklin)
  • Die Gesellschaft erkauft sich mit Unterordnung durch Angst nur kurzfristig und meist für einige Wenige finanzielle Vorteile und vermeintliche Sicherheit.

Thema: Überwachung ist nutzlos

  • Der Aufwand für und die soziologische Folgen wegen der Überwachung sind groß, trotzdem ist sie erfolglos.
  • Überwachung trifft immer die Falschen. Die VDS lässt sich leicht umgehen (s. Wie kann ich die VDS umgehen?), jeder kann seine Komunikation verschlüsseln oder Prepaid Handys nutzen.
  • Trotzdem wollen 81% nach einer Umfrage mehr Videoüberwachung, die selbst nach Studien von Scotland Yard nutzlos ist, da die Datenberge (BIGDATA) nicht mehr zu bewältigen sind.
  • Dafür soll INDECT, zur automatischen Erkennung „abnormalen Verhaltens“ entwickelt werden. Auch dies wird wie jede "eierlegende Wollmilchsau" nie funktionieren.

Jede/r kann dem Datenhunger von Staat und Wirtschaft recht einfach ein Schnippchen schlagen.

Lasst uns dazu Ideen sammeln!


Im letzten Jahr waren wir über den geringen Besuch sehr enttäuscht und wollen in diesem Jahr das Programm mit den Interessierten abstimmen.

Was können wir euch anbieten? Bitte schaut in die große Auswahl unseres Bildungsprogramms ...

Daneben können wir natürlich zu allen möglichen politischen Themen (Indect, NoPNR, Vorratsdaten, Frontex, ...) einen interessanten Abend anbieten.

Bitte schreibt uns auf Facebook, mailt, twittert oder ruft uns an und teilt uns eure Vorschlägen mit ..

Auf jeden Fall werden wir uns auch in diesem Jahr wieder am Safer Internet Day beteiligen:

Di., 5.2.2013, ab 19:30h im Antikriegscafe COOP, Rochstr. 3, 10178 Berlin

Thema: Was ihr wollt! - nicht von Shakespeare sondern von Aktion Freiheit statt Angst

Es hat also mindestens etwas tun mit unseren Rechten im Internet mit Datenschutz und Informationsfreiheit und wie diese von der Wirtschaft und auch staatlichen Stellen mit Füssen getreten werden.


Update 15.01.2013: Wir werden am Safer Internet Day eine Film über die alltägliche Überwachung zeigen und anschließend können wir darüber und über Aktionen dagegen und das persönliche Verhalten diskutieren. Jede/r kann dem Datenhunger von Staat und Wirtschaft recht einfach ein Schnippchen schlagen.


Kommentar: RE:  20130205 Safer Internet Day

Workshops mit konkreten Lerninhalten sind immer nur für wenige interessant. Viele wissen nicht, wie wir ausspioniert werden. Das ist wichtiger!

Bobby, 2013-01-06 18:21:26


Kommentar: RE:  20130205 Safer Internet Day

Nur zum zuhören kommt aber eh keiner - da muss mindestens eine Aktion draus werden.

Melinda, 2013-01-11 15:01:52


RE: RE:  20130205 Safer Internet Day

Wir haben uns jetzt für den Einstieg mit einem kurzem Film entschieden und wollen danach über die alltägliche Überwachung reden. Anschließend können wir über Aktionen dagegen und das persönliche Verhalten diskutieren.

Die Aktionen planen wir bei unseren regelmäßigen Treffen und wünschen uns viele Mitstreiter dafür!

Rainer, 2013-01-18 10:11:29


 


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1YQ
Tags: Aktivitaet, SID, Safer Internet Day, Aktion FsA, Anonym, Sicher, Verschluesselung, E-mail
Erstellt: 2013-01-04 13:11:47
Aufrufe: 1078

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis