DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
18.01.2013 Charakter im Eimer durch Bundeswehr?

Schon neun Monate Bundeswehr schaden der Charakterentwicklung

Die Arbeitsgruppe Polizei, Geheimdienste & Militär hat sich gemeinsam mit der Arbeitsgruppe SchülerInnen-Themen, die sich seit zwei Jahren gegen Besuche der Bundeswehr in Berliner Schulen einsetzt, mit zwei interessanten Studien über die Folgen der "Arbeit bei der Bundeswehr" auseinander gesetzt.

Auch als die Wehrpflicht unmittelbar vor ihrer Abschaffung nur noch 9 Monate dauerte, hatte schon dieser kurze Zeitraum Folgen, um junge Bundeswehrrekruten in ihrer Charakterentwicklung dauerhaft zu beeinträchtigen. Dies stellte ein Forscherteam an der Universität Tübingen fest. "Der Wehrdienst ist nicht nur ein kurzer Knick, der sich wieder herauswächst", so Bildungsforscher Ulrich Trautwein. Sogar noch Jahre später hinken ehemalige Soldaten ihren Altersgenossen in Sachen persönlicher Reife hinterher. Mit 1500 untersuchten Lebensläufen ehemaliger Rekruten ist das Ergebnis leider repräsentativ.

Auch beim Aggressivitätsverhalten junger Erwachsener gibt es einen signifikanten Unterschied. Die typische jugendliche Aggressivität geht bei ausgeschiedenen Bundeswehrangehörigen signifikant langsamer zurück als bei ihre "ungedienten" Altersgenossen. Es scheint als ob die Bundeswehr die Soldaten im Zustand von testosterongesteuerten Jugendlichen festzuhalten versucht, im Sinne der Kampfstärke ein erwünschter Effekt.

Mehr dazu bei http://www.zeit.de/2012/23/C-Wehrdienst

Zusammen mit persönlichen Erfahrungen der Mitglieder beider Arbeitsgruppen kamen wir zu dem Schluß, dass es deshalb ungeheuer wichtig ist, zu verhindern, dass Minderjährige in der Schule dem Einfluß von Militärs ausgesetzt werden. Aber auch darüber hinaus sollte es keine kriegsverherrlichende oder verniedlichende Werbung für die Bundeswehr im öffentlichen Leben, insbesondere im öffentlichen Nahverkehr geben (s. dazu auch Bundeswehr gefährdet Ihre Gesundheit).

 

Die beiden Studien:
Wird man beim Bund zum Mann?
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/315074
Burn-out - Bundeswehrverband warnt vor Überlastung der Soldaten http://www.zeit.de/karriere/2011-10/bundeswehr-burnout


Kategorie[27]: Polizei&Geheimdienste Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Zg
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3364-20130118-charakter-im-eimer-durch-bundeswehr.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3364-20130118-charakter-im-eimer-durch-bundeswehr.htm
Tags: #FsaMitteilung #Bundeswehr #Charakterentwicklung #Polizei #Geheimdienste #Militaer #SchuelerInnen #Aggression #Kampfstaerke #Werbung
Erstellt: 2013-01-18 17:37:05
Aufrufe: 934

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis