DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
09.03.2013 "Endoskopischer Eingriff"

Präventive Überwachung nur dort wo es nicht anders gehe

Die präventive Überwachung gemäss dem neuen Gesetz wird nur in etwa zehn Fällen pro Jahr zum Einsatz kommen. Das versprach Bundespräsident Ueli Maurer über das neue schweizer Nachrichtendienstgesetz und wiederholte damit die Worte vom  damals zuständigen Bundesrat Christoph Blocher bei Vorstellung des alten Gesetzes.

Die präventive Überwachung (in deutsch = Staatstrojaner+Verwanzung von Privatwohnungen) soll nur bei schwersten Verbrechen angewendet werden, als Beispiel nannte er den Datendiebstahl bei einer Bank. Über die Anwendung des "endoskopischer Eingriffs" entscheiden künftig das Bundesverwaltungsgericht und der Chef des Verteidigungsdepartements (VBS).

Mehr dazu bei http://www.vaterland.li/index.cfm?id=133941&source=sda&ressort=home

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/21P
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3454-20130309-endoskopischer-eingriff.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3454-20130309-endoskopischer-eingriff.htm
Tags: #Trojaner #Schweiz #Lauschangriff #Ueberwachung #Polizei #Geheimdienste #Grundrechte
Erstellt: 2013-03-09 09:28:46
Aufrufe: 539

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis