banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
15.03.2013 Die Geodaten des Briefträgers

Postler "können" sich via GPS überwachen lassen

Die österreichischen ca. 9.000 Brief-Zusteller erhalten z.Zt. ein neuartiges Handheld-Gerät auf dem die Empfänger die Zustellung dokumentieren. Zusätzlich kann das Gerät die augenblickliche Position mitschreiben. Dagegen hat der Betriebsrat Bedenken und die flächendeckende Überwachung als "elektronische Fußfessel" bezeichnet. Nach derzeitiger Regelung darf die Ortungsfunktion nur mit dem Wissen des Zustellers und maximal drei Mal pro Jahr für je einen Monat aktiviert werden.

Mehr dazu bei http://futurezone.at/digitallife/14641-postler-koennen-sich-via-gps-ueberwachen-lassen.php

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/224
Tags: Arbeitnehmerdatenschutz, Geodaten, Oesterreich, Scoring.Grundrechte
Erstellt: 2013-03-15 08:32:06
Aufrufe: 451

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis