banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
28.06.2013 Wenig Bock auf Bundeswehr

Bundes­wehr hat Rekrutierung Minder­jähriger aus­geweitet

Zwei Jahre nach Einführung des freiwilligen Wehrdienstes in Deutschland haben sich im ersten Quartal 2013 nur noch 615 freiwillig Wehrdienstleistende gemeldet. Dies ist ein Rekordtief mit 60% weniger als in den Quartalen des Vorjahrs.

Mehr dazu bei http://www.jungewelt.de/2013/06-22/004.php
und die genauen Zahlen bei http://www.bundeswehr-monitoring.de/auftrag-und-struktur/bundeswehr-hat-rekrutierung-minderjaehriger-ausgeweitet-13668.html

Anmerkung: Diese Tendenz beruhigt uns, läßt es doch hoffen, dass der Bundeswehr-Krake an Altersschwäche stirbt. Auf der Seite der Bundeswehr wird das Problem allerdings auch gesehen und mit verstärkter Werbung angegangen und trotz Drohnen-Debakel steht dort immer Geld zur Verfügung.

Gegen Werbung für die Bundeswehr sind wir bereits in vielen Aktionen vorgegangen:

Das Militär hat sich aus dem Bildungssektor fern zu halten. Werbung bei Minderjährigen für das Töten von Menschen hat auch nach UN Konvention zu unterbleiben!

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/267
Tags: Schule, Militaer, Zivilklauseln, Friedenserziehung
Erstellt: 2013-06-28 07:06:01
Aufrufe: 417

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis