DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
04.07.2013 Heute Demo für Edward Snowden

Asyl für den Whistleblower Edward Snowden

Empört euch ! Kommt am 4. Juli 17:30h zum Brandenburger Tor.
Demonstriert Unabhängigkeit fordert Asyl für den Whistleblower Edward Snowden

Protest gegen die Ablehnung des  Asyls für Whistleblower Edward Snowden

Update 20h: Hunderte Menschen sind dem Aufruf gefolgt und haben lautstark vor dem Brandenburger Tor, am Reichstag und vor Kanzlerinnen-Waschmaschine gefordert: Asyl für Edward Snowden und Freiheit für alle inhaftierten Whistleblower!

 Nebenbei konnten wir noch viele Besucher der zeitgleich stattfindenden Fashion Week mit unseren Flyern über die US Drohnen Politik aufklären.

Viele weitere Bilder vom der Demo  gibt es hier http://www.flickr.com/photos/freiheitstattangst/

17.30 Uhr Pariser Platz / Brandenburger Tor/Amerikanische Botschaft
von dort zum Kanzleramt

Edward Snowden verdient politischen Schutz!
Er ist ein politischer Flüchtling, dem Asyl gewährt werden muss.
Die Bundesregierung hat seine Bitte um Zuflucht abgelehnt.

Christian Ströbele weist in seiner Rede auf die Rechtsbrüche der USA hin und erklärt warum man jederzeit Edward Snowden politisches Asyl hätte geben können.

“Die Voraussetzungen für eine Aufnahme liegen nicht vor”, teilten das Auswärtige Amt und das Bundesinnenministerium mit. Die Regierung hatt eine Aufnahme des US-Bürgers geprüft, der in seiner Heimat wegen Spionage, Diebstahl von Regierungseigentum und widerrechtlicher Weitergabe von Geheiminformationen gesucht wird.

Deutschland kann Edward Snowden aus humanitären Gründen oder bei Vorliegen eines “politischen Interesses” aufnehmen , selbst wenn der Asylantrag im Ausland gestellt wird.

Edward Snowden hat aus politischen Motiven gehandelt, um gravierende Missstände ans Licht zu bringen. Er muss befürchten in den USA keinen fairen Prozess zu bekommen. Denkt man an das, was  Bradley Manning passiert, dann sind seine Befürchtungen berechtigt.  In den USA droht ihm lebenslange Haft oder sogar die Todesstrafe.

Entscheidend ist jetzt der politische Wille jedes einzelnen! 
Wir müssen jetzt lautstark protestieren.

Wir fordern die Bundesregierung Deutschland auf, dem Whistleblower Edward Snowden in Deutschland politisches Asyl zu gewähren.

Mehr Infos dazu http://www.freebradleymanning.net/


Kategorie[27]: Polizei&Geheimdienste Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/26j
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3715-20130704-heute-demo-fuer-eward-snowden.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3715-20130704-heute-demo-fuer-eward-snowden.htm
Tags: #Asyl #Whistleblower #EdwardSnowden #Demo #Aktivitaet #FsaMitteilung #USA #EU #NSA #Geheimdienste #Flucht
Erstellt: 2013-07-03 17:40:35
Aufrufe: 1407

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis