DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
07.08.2013 Teile des Tor-Netzwerks kompromittiert

Angst und Schrecken im Tor-Netzwerk

Am vergangenen Wochenende gab es einen koordinierten Angriff auf das Anonymisierungsnetzwerk Tor. Die Server von Freedom Hosting lieferten plötzlich einen Schadcode in einem Tor Browser Bundles für Windows aus. Diese Software übermittelte Daten der Tor-Nutzer an eine IP-Adresse des Unternehmen Saic (Sciene Applications International Corporation), einem der größten Dienstleister für das US-Verteidigungsministerium, die Heimatschutzbehörde und die Geheimdienste der USA. Genau genommen ist es sogar eine IP-Adresse aus einem Block, den Saic der NSA zuweist.

Mehr dazu bei http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-08/angriff-tor-netzwerk-nsa

Alle Artikel zu

 


Kommentar: RE: 20130807 Teile des Tor-Netzwerks kompromittiert

The company has had as part of its management, and on its Board of Directors, many well known ex-government personnel including Melvin Laird, Secretary of Defense in the Nixon administration; William Perry, Secretary of Defense for Bill Clinton; John M. Deutch, President Clinton's CIA Director; Admiral Bobby Ray Inman who served in various capacities in the NSA and CIA for the Ford, Carter and Reagan administrations; and David Kay who led the search for weapons of mass destruction for the U.N. following the 1991 Gulf War and for the Bush Administration following the 2003 Iraq invasion. In 2012, 26 out of 35 SAIC Inc lobbyists have previously held government jobs.,[7] also known as revolving door (politics). Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/SAIC_%28company%29#Management

SAIC is among the 8 top contributors to federal candidates, parties, and outside groups with $1,209,611 during the 2011-2012 election cycle according to information from the Federal Election Commission. The top candidate recipient was Barack Obama.  Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/SAIC_%28company%29#Campaign_contributions

Ingo, 07.08.2013 13:24


RE: 20130807 Teile des Tor-Netzwerks kompromittiert

Beruhigend ist ja folgendes: Die NSA hatte in der Vergangenheit vermehrt versucht, anonyme Nutzer im Tor Netzwerk zu identifizieren. Gelungen sei dieses Vorhaben jedoch nur in Einzelfällen. Die Identifizierung aller Nutzer sei aber schlichtweg unmöglich. (s. http://www.pcwelt.de/news/NSA_verteidigt_Angriffe_auf_Tor-Netzwerk_-Geheimdienst-8238495.html )

Jochen, 10.10.2013 12:47


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/27x
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3786-20130807-teile-des-tor-netzwerks-kompromittiert.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3786-20130807-teile-des-tor-netzwerks-kompromittiert.htm
Tags: #Ueberwachung #saic #NSA #Tor #Geheimdienste #Anonymisierung #Datenpannen #skandale
Erstellt: 2013-08-07 07:03:42
Aufrufe: 1027

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis