DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
29.08.2013 Bundesregierung misstraut Windows

Keine Vertraulichkeit, keine Integrität, "Verlust der vollen Oberhoheit", "nicht zu akzeptieren"

Was haben Windows und ein U-Boot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

... mit diesen eindringlichen Worten warnen die IT-Experten der Bundesregierung intern vor dem Einsatz von Windows 8. Der Vorwurf: Das neue Betriebssystem von Microsoft entreißt dem Nutzer die volle Kontrolle über den PC und öffnet eine Hintertür für Microsoft oder gar Geheimdienste. Über eine erweiterte Sicherheitsfunktion könne der Rechner ferngesteuert werden.

Nach der Veröffentlichung ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik etwas von seiner eigenen Warnung zurückgerudert.

Mehr dazu bei http://www.chip.de/news/ueberwachung-Bundesregierung-misstraut-Windows-8_63983643.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/28b
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3823-20130829-bundesregierung-misstraut-windows.htm
Tags: #Ueberwachung #Windows8 #Microsoft #Backdoor #Hintertuer #Fernsteuerung #Polizei #Geheimdienste #Scoring #Verbraucherdatenschutz #Privatsphaere
Erstellt: 2013-08-29 12:15:11
Aufrufe: 871

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis