DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
11.09.2013 40 Jahre nach 9/11

Zum 40. Todestag von CYBERSYN

Heute vor 40 Jahren wurde der demokratische Sozialismus in Chile durch einen Putsch von Militär, CIA und multinationalen Konzernen "im Blut gebadet".

Dieser Wunsch von F. J. Strauss bleibt genauso im Gedächtnis wie das Lied des Grips Theater "ITT ist eine Krake, die tausend schleimige Arme hat".

Die Arbeitsgruppe Schule ohne Militär in Aktion Freiheit statt Angst gedenkt der Tausenden Opfer dieses Terroranschlags und möchte an einen besonderen Aspekt der Selbstverwaltung und Steuerung in Chile während der Regierungszeit Allendes erinnern.

Im Gegensatz zu den Planwirtschaften der RGW-Staaten versucht die Regierung unter Salvadore Allende, ähnliche wie die Selbstverwaltung in den Betrieben in Jugoslawien die Steuerung der Wirtschaft für die Betroffenen durchschaubar und wirklich oder zumindest besser planbar zu machen. Es ist ein sozialistisches Experiment, das Salvador Allende 1971 zusammen mit dem britischen Kybernetiker Stafford Beer wagt und den der demokratisch gewählte Präsident nur zwei Jahre und unter widrigsten Bedingungenam Laufen halten kann.

Alternativen aus dem Rechner, eine Kombination von Planwirtschaft und direkter Demokratie versucht man in dem Projekt Cybersyn mit einem IBM Großrechner und abgesetzen Telexmaschinen. "Cybersyn soll eine horizontale Ausrichtung bekommen, um die vielen Betriebe, welche die Sphäre der Produktion bilden, schneller zu vernetzen, ihre Daten schneller abrufen zu können, ihre Fehler und Fähigkeiten schneller zu erfassen, um Krisen (Überproduktion, Engpässe usf.) schneller beheben zu können. Bereits 1972 ist Cybersyn in der Lage, auf eine gewaltige Krise zu reagieren - in nahezu Real-Time. Mit Hilfe des „sozialistischen Internets“, d.h. im ganzen Land miteinander vernetzter Telex-Maschinen und eines IBM-Großrechners, gelingt es, einen von der CIA unterstützten Streik der privaten Transportunternehmen auszutricksen, der Allendes Politik ansonsten wahrscheinlich schon vor dem Putsch den Garaus gemacht hätte."

Quelle: http://www.freitag.de/autoren/duritti/9-11-in-chile-zum-40-todestag-von-cybersyn

Mehr zu diesem damals "supermodernen" Versuch und seinen noch heute aktuellen Implikationen auf die wichtigen Themen Informationsfreiheit, Beteiligung und Selbstorganisation steht in dem Artikel http://www.freitag.de/autoren/duritti/9-11-in-chile-zum-40-todestag-von-cybersyn


Für die Nachgeborenen empfiehlt sich z.B. der Film Schwarze Nelke


Kategorie[25]: Schule ohne Militär Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/28G
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/3853-20130911-40-jahre-nach-9-11.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/3853-20130911-40-jahre-nach-9-11.htm
Tags: #FsaMitteilung #Putsch #Miltaer #Chile #USA #CIA #ITT #CYBERSYN #Kybernetik #Planung #Wirtschaft #Terror #Gedenken
Erstellt: 2013-09-11 01:11:41
Aufrufe: 726

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis