banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
15.10.2013 Microsoft holt DRM aus der Schublade

Microsoft-Berater sieht DRM als Schlüssel zu mehr Datenschutz und -kontrolle

Craig Mundie, Berater des Microsoft-Vorstandes, hat in der vergangenen Woche eine andere Idee vorgetragen, wie man Daten seiner Ansicht nach künftig "schützen und verwalten" könnte. Dabei setzt er auf eine Technologie, die einst als Kopierschutz gedacht war das ungeliebte Digital Rights Management (DRM).

Nun soll diese nicht Musik oder E-Books vor unkontrollierter Verbreitung schützen sondern die persönlichen Daten. Den Schutz soll eine Kombination aus Verschlüsselung und DRM-Technologie gewährleisten.

Mehr dazu bei http://www.basicthinking.de/blog/2013/10/14/microsoft-berater-sieht-drm-als-schluessel-zu-mehr-datenschutz-und-kontrolle-konzept-mit-zukunft-oder-schnapsidee/

Anmerkung: Der Gipfel ist dann noch: "Die Kontrolle des DRM-Systems soll eine übergeordnete, internationale Institution leisten, die sowohl sämtliche Daten als auch die Schlüssel verwaltet." Dann wird die NSA gleich der UN angegliedert oder wie?

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/29U
Tags: Urheberrecht, NSA, Geheimdienste, DRM, Microsoft, Anonymisierung, Ueberwachung, Datenpannen, skandale
Erstellt: 2013-10-15 07:13:17
Aufrufe: 484

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis