DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
01.12.2013 Bertelsmann-Tochter betreibt eGK-Rechenzentrum

Gesundheitskarte: Arvato baut telematische Infrastruktur für Gematik

Das "Wide Area Network" der Telemedizin wird künftig im Rechenzentrum der Bertelsmann-Tochter Arvato Systems zusammenlaufen. Arvato wird auch Softwareentwicklung und Softwareverteilung für die Testpraxen und Test-Kliniken übernehmen.

Interessant ist die Tatsache, dass die Arvato-Tochter AZ Direkt einer der größten Adresshändler ist und eine weitere Tochtergesellschaft namens Arvato Infoscore einen Dienst für Wirtschaftsauskünfte und Inkassodienstleistungen betreibt.

Mehr dazu bei http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gesundheitskarte-Arvato-baut-telematische-Infrastruktur-fuer-Gematik-2057396.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2bz
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/4020-20131201-bertelsmann-tochter-betreibt-egk-rechenzentrum.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/4020-20131201-bertelsmann-tochter-betreibt-egk-rechenzentrum.htm
Tags: #Verbraucherdatenschutz #eGK #Datenschutz #Datensicherheit #RFID #elektronischeGesundheitskarte #Gendaten
Erstellt: 2013-12-01 08:46:24
Aufrufe: 1189

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft