banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
09.12.2013 NSA Sumpf trocken legen

Aktivisten wollen NSA-Rechenzentrum Wasser abdrehen

Die NSA wil in Utah für rund 1,5 Milliarden Dollar ein Rechenzentrum bauen, welches der Speicherung und Verarbeitung der vom Geheimdienst in aller Welt abgefischten digitalen Informationen von der Internetsuche bis zum Parkschein dienen soll. Nach Problemen mit der Stromversorgung bekommt die NSA nun Ärger, weil das NSA-Datenzentrum täglich 6,4 Millionen Liter Wasser zur Kühlung seiner Rechner benötigt.

Die Bürgerinitiative "Off Now!" vom Tenth Amendment Center argumentiert, dass niemand den Staat Utah zwingen könne, der NSA-Einrichtung Wasser zu liefern, um "Milliarden an Verstößen gegen den vierten Verfassungszusatz" zu begehen.

Mehr dazu bei http://derstandard.at/1385170245487/Aktivisten-wollen-NSA-Rechenzentrum-Wasser-abdrehen
Ein Video von Off-Now! http://www.youtube.com/watch?v=8ANUo8BnYoo

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2bU
Tags: NSA, Utah, Rechnezntrum, Wasser, PRISM, Tempora, Videoueberwachung, Lauschangriff, Ueberwachung, Polizei, Geheimdienste
Erstellt: 2013-12-09 08:59:34
Aufrufe: 484

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis