banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
05.02.2014 "Wir" bauen saudisches FRONTEX

Bundesregierung rüstet saudi-arabisches Frontex auf

Die Bremer Lürssen-Werft darf Militärschiffe zur Grenzsicherung an Saudi-Arabien im Wert von 1,4 Milliarden Euro liefern. Dafür bürgt die Bundesregierung mit Hermes-Bürgschaften. Es geht um »Konstruktion, Bau, Erprobung und Lieferung« einer kleinen Flotte bestehend aus 33 Patrouillen-, 79 Schnell-, 32 Arbeits- und zwei Führungsbooten.

Und was will Saudi-Arabien damit machen: "Überwachung der Küstenlinien, Kontrolle und Schutz der Hoheitsgewässer und internationalen Seewege, der Schutz der Hafenanlagen und Unterbindung von Piraterie, Sabotage und Terrorismus." Dann haben die ein genauso "schönes" FRONTEX wie die EU.

Für die "inländische Terroristenabwehr" liefern wir dann noch die Panzer und für die "Frauenüberwachung" die Kommunikationstechnik.

Mehr dazu bei http://www.jungewelt.de/2014/02-04/037.php

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2dQ
Tags: Asyl, Saudi-Arabien, Ruestung, Waffenlieferung, Flucht, Folter, Abschiebung, Migration, Frontex, Militaer, Drohnen, Frieden, Menschenrechte
Erstellt: 2014-02-05 07:11:28
Aufrufe: 431

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis