banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
Einladung 6. Bündnistreffen am 15.07.09

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

anbei das Protokoll des Strategie- und Planungs-Symposiums am 28.06.09.
bedauerlicherweise sind erst am Nachmittag noch einige VertreterInnen
anderer Organisationen erschienen, weshalb wir vermuten, daß Sonntag
kein guter Tag für dergleichen ist und eine ganztägige Agenda
abschreckt.
Dafür konnten wir einige "bilaterale" Gespräche außerhalb
der Bündnistreffen führen und einige neue Bündnispartner gewinnen.


Die nächsten Planungstreffen finden nun in *jeder ungeraden Kalenderwoche
Mittwochs* statt, jeweils um 19:00 - ca. 21:00 Uhr

Die Termine finden sich hier:
<http://de.freedomnotfear2009.org/informationen/vorbereitung/>

Das nächste Treffen:

Mittwoch, 15.07.2009 von 19:00 - 21:00 Uhr
im Büro der Jugendpresse Deutschland e.V.
Wöhlertstraße 18, 10115 Berlin
<http://maps.google.de/maps?q=Wöhlertstrasse+18+10115+Berlin>



*Demonstrationsaufruf*
Unseren Demonstrationsaufruf finden Sie weiterhin im Internet unter:
<http://de.freedomnotfear2009.org>
Wir bitten Sie um Unterstützung des Aufrufs - schicken Sie dazu bitte
einfach eine E-Mail an: contact_de@freedomnotfear2009.org

Bitte verbreiten Sie den Aufruf auch unter Ihren MitarbeiterInnen,
KollegInnen, Partner- und Mitgliedsorganisationen!

Auch Einzelpersonen können den Aufruf nun unterstützen.

Weil wir um des Friedens bemüht sind, raten wir allen Organisationen,
sowohl unseren seit Januar kursierenden, als auch den jüngst vom AK
Vorrat veröffentlichten zu unterstützen.

Wir bemühen uns weiterhin um Kooperation, trotz der verschiedenen
unwahren Behauptungen und Gerüchte.

Beispielsweise haben wir den Vorschlag gemacht, einen Sternmarsch mit einer gemeinsamen Abschlusskundgebung zu machen. Aber auch andere Möglichkeiten der Kooperation haben wir vorgeschlagen - Lösungen gibt es einige, nur sind unsere Gesprächsangebote bisher abgelehnt worden. Der Bewegung ist nicht damit geholfen, wenn nicht miteinander gesprochen und kooperiert wird.

Wir sind aber zuversichtlich, dieses Problem lösen zu können.


*Demonstrationsmobilisierung*
Wir mobilisieren bereits seit Mai für die Demo und haben bereits ca. 20.000 Flyer bei einem halben dutzend Veranstaltungen verteilt. Außerdem haben wir diverse Kooperationen eingehen können, näheres entnehmen Sie bitte dem Protokoll.

Eine ständig wachsende Auswahl von Bannern für die eigene Homepage finden Sie einfach zum Einbinden hier:
<http://de.freedomnotfear2009.org/aufruf/demo-bewerben/>


*Demonstrationsroute*
Wir werden die Route noch einmal ändern. Näheres im Protokoll.
Die Routenänderung ist prinzipiell mit Polizei und Meldebehörde, mit denen wir seit Februar in intensivem Kontakt stehen, bereits abgesprochen.


*Organisation*
Außerdem anbei das überarbeitete Organisationstableau der
Demo-Teams.

Wir brauchen nun weitere freiwillige helferInnen für:
*Logistikteam
*Ordnerteam
*Presseteam
*RednerInnenbetreuung

Unsere Planungsgruppe trifft sich jeden Dienstag ab 19.30 Uhr im Café
Walden, Choriner Str. 35, Berlin - Interessierte sind herzlich
eingeladen, vorbeizuschauen und sich einzubringen.


*Finanzbedarf*
Besonders in diesem Bereich brauchen wir ihre volle Unterstützung! Die
finanzielle Situation ist nach wie vor stark verbesserungsfähig, so dass
wir insbesondere beim Fundraising auf tatkräftige Hilfe angewiesen sind.


Wir freuen uns auf eine intensive, fruchtbare und angenehme Zusammenarbeit.
Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen oder für Anregungen jederzeit zu
kontaktieren!

Mit freundlichen Grüßen,


Viele Grüße/Best regards,
Ricardo Cristof Remmert-Fontes

Mobile: +49-170-2487266
E-Mail: rcrf@aktion-fsa.de


P.S.: In eigener Sache:

Zu den hanebüchenen und salopp: kindischen Vorwürfen aus dem Umfeld des AK Vorrat bzw. FoeBuD e.V. haben wir schriftlich Stellung genommen:
</aktivitaeten-a-news/75-mitteilungen/398-20090703-stellungnahme-zum-netzpolitikorg-artikel>

Desweiteren wollen wir Sie darüber informieren, daß unsere Eintragung
beim Vereinsregister und die Annerkennung der Gemeinnützigkeit
(endlich) unmittelbar bevorsteht.

Wir mussten die Satzung in zwei Punkten ändern (konkretere Formulierung
des Vereinszweckes, Streichung von "Personengesellschaften" als
möglicher Mitglieder). Bedauerlicherweise war dann die Sachbearbeiterin
des Gerichts im Urlaub und ihre Vertretung krank.
Darüber hinaus haben wir nach unserem (übrigens einzigen) Umzug von der
Malmöer in die Jupiterstr. versäumt, die Gerichtskosten zu überweisen.
Dies ist korrigiert und nach Rücksprache mit Gericht und Finanzamt
erwarten wir nächste Woche die Mitteilung der Registernummer.

Da wir nun endlich in größerem Stil in das Fundraising einsteigen können und uns darüber hinaus ein oder zwei Möglichkeiten angeboten worden sind, werden wir evtl. doch demnächst noch einmal umziehen.


P.P.S.: Lassen Sie mich zu guter Letzt etwas ganz persönliches hinzufügen, daß nicht mit den Gremien der Aktion Freiheit statt Angst abgestimmt ist:

Ich bin doch sehr erstaunt gewesen, daß das Gift in Form falscher, fast-oder-doch-nicht-ganz-wahrer und verleumderischer Behauptungen, vor allem aus dem Umfeld des FoeBuD e.V. verbreitet, offenbar doch für Irritationen gesorgt hat. Vielleicht muss man damit in der Politik, auch innerhalb der Bürgerrechtsbewegung, leben. Schön ist es dennoch nicht - und es spricht ganz sicher nicht für die Protagonisten.

Wir machen natürlich weiter. Die Idee war ja (dazu hatten wir Sie ja tlw. seit Mitte/Ende 2008 eingeladen), eine demokratische Struktur zu schaffen, die bestehende Strukturen, sowie die Vernetzung unterstützt und ergänzende Kompetenzen zur Verfügung stellt.

Unsere Aktivitäten zeigen trotz der Umstände, daß wir einige beachtliche Aktionen und Projekte auf die Beine stellen konnten.

Übrigens nicht das Werk von 2 Menschen, sondern von Dutzenden, die in, für und mit der Aktion Freiheit statt Angst arbeiten. Allein bei unserem Grundrechtsfest in Berlin und der Langen Nacht am 23.05.09 waren fast 40 Personen gleichzeitig aktiv. Unbezahlt. Diese Menschen verdienen unseren Respekt und Dank!
Außerdem kooperieren wir, natürlich, mit diversen namhaften und weniger namhaften Organisationen.

Einen Überblick über unsere Aktivitäten finden Sie in Kurzform dort:
</aktivitaeten-a-news/74-aktivitaeten>

 


Kategorie[46]: Bündnis - Aktionen - News Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/17w
Tags: Bündnistreffen, Aktion FsA, Aktivitaet, FsaMitteilung
Erstellt: 2009-07-13 10:12:10
Aufrufe: 2710

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis