banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
08.04.2014 Mehr "stille SMS" der Berliner Polizei

Mehr "stille SMS" der Berliner Polizei

Wie heute in der Tageszeitung "Junge Welt" zu lesen, hat die Berliner Polizeiim vergangenen Jahr knapp 251 000 "stille SMS2 verschickt. Das waren rund 105 000 mehr als noch 2012. Dies war Thema im Innenausschuß des Berliner Abgeordnetenhauses. Das wurde am Montag auf der Internetseite berlin.de bekanntgegeben. Mit diesen Kurzmitteilungen ohne Text, die auf dem handy des Empfängers nicht angezeigt werden, können Polizei, Zoll und Geheimdienste Bewegungsprofile erstellen.

Die Berliner Piratenpartei kritisierte, mit der Maßnahme werde rechtswidrig, heimlich und unkontrollierbar in Grundrechte eingegriffen. Innensenator Frank Henkel (CDU) kündigte an, daran festhalten zu wollen: "Richtig ist und bleibt, daß stille SMS ein taktisches Einsatzmittel ist".

 Mehr dazu bei http://www.jungewelt.de

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2fy
Tags: #Grundrechte #Privatsphaere #Datenschutz #Polizei #Berlin #stilleSMS #Handy #Ueberwachung
Erstellt: 2014-04-08 15:02:28
Aufrufe: 483

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis