banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
18.04.2014 Bezahlen mit Handvenen-Scan

Schweden testet neue Bezahltechnik

Die Firma Quixter in Lund (Schweden) bietet den Nutzern zum Bezahlen eine Lösung an, wie man ganz ohne Geldbörse, Chipkarten oder Handys einkaufen gehen kann.  In rund 15 Läden rund um die Universität kann man per Handvenen-Scan bezahlen. Der Verlauf der Adern in den Handflächen ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck und reicht zur Identifizierung einer Person aus.

Die Venen-Scanner von Quixter sind "deutlich hygienischer" als die Fingerabdruck-Scanner z.B. auf den neuen iPhone-Modellen.

Mehr dazu bei http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/handvenen-scan-schweden-testet-neue-bezahl-technik-a-964456.html

Anmerkung: Statt der Hygiene sollte der Datenschutz an 1. Stelle stehen! Wer verfügt über die Daten und was sind sie (auf dem Schwarzmarkt) wert?

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2fF
Tags: Biometrie, Handvenenscanner, Persoenlichkeitsrecht, Privatsphaere, RFID, Fingerabdruck, Arbeitnehmerdatenschutz, Verbraucherdatenschutz, Datenschutz, Datensicherheit
Erstellt: 2014-04-18 09:27:20
Aufrufe: 506

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis