banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
24.04.2014 Hit-NoHit Verfahren startet im September

Startklar zum automatisierten Abgleich von Fingerabdrücken und DNA-Profilen mit den USA

Nicht der Schutz unserer Daten scheint Aufgabe unserer Regierung zu sein sondern deren Weitergabe. Das Bundeskriminalamt (BKA) startet in diesem Sommer mit dem automatisierten Austausch von Fingerabdrücken und DNA-Profilen mit den USA, 

Kooperationspartner ist zwar das FBI als Polizeibehörde, allerdings "könnten" auch andere US-amerikanische Stellen auf die Daten zugreifen, darunter Grenzbehörden und Geheimdienste. Die Abfragen laufen im sogenannten “hit/no-hit-Verfahren”, Zunächst wird angeklopft, ob überhaupt Daten zu einem Profil vorliegen. Falls ja, werden nicht nur Meldedaten, sondern unter Umständen auch weitere polizeiliche Erkenntnisse, darunter “politische Anschauungen”, die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, Angaben zur Gesundheit oder zum Sexualleben und Informationen zu “Rasse oder ethnische Herkunft” sowie “sonstige Überzeugungen” weiter gegeben.

Mehr dazu bei https://blog.fefe.de/?ts=ada9b34d
und https://netzpolitik.org/2014/schaeubles-erbe-bka-bald-startklar-zum-automatisierten-abgleich-von-fingerabdruecken-und-dna-profilen-mit-den-usa/

Anmerkung: Der Datenschutzexperte von der Piratenpartei Deutschland, Patrick Breyer, fordert die sofortige Kündigung des geplanten deutsch-amerikanischen Abkommens: "Die deutsche Antwort auf den US-Spähskandal kann doch nicht ernsthaft sein, den USA freiwillig Zugang zu noch mehr Informationen zu gebeben! Das Zypries/Schäuble-Abkommen von 2008 ist nach allem, was wir heute über den Überwachungswahn  der USA wissen, aus der Zeit gefallen und gehört in die Tonne. (...)"

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2fX
Tags: Polizei, FBI, USA, DNA, BKA, Fingerabdruecke, Geheimdienste, Swift, Bankdaten, NSA, PRISM, Ueberwachung
Erstellt: 2014-04-24 06:46:32
Aufrufe: 322

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis