banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
13.09.2014 In der Schule geworben – im Einsatz gestorben

AG Friedenserziehung in der GEW: Für eine Schule in Frieden

Die GEW Berlin wendet sich mit einer dringenden Bitte an die Schulen.
Zu Beginn des Schuljahres ist die Bundeswehr an die Kinder und Jugendlichen in allen Klassen mit Werbung herangetreten, die sowohl in der Form als auch im Inhalt nicht mit den erzieherischen Zielen von Schule vereinbar ist.

Wir bitten, Bundeswehr-Materialien nicht an die Schülerinnen und Schüler weiterzugeben, sondern zu entsorgen. Wo die Weitergabe aus Versehen schon geschehen ist, können die Hefte abgerüstet werden, indem die entsprechenden Werbeseiten und Umschläge entfernt werden.

Die AG Frieden in der GEW bietet an, mit einem mobilen Team vor Ort die Schülerinnen und Schüler dabei zu begleiten. (Mail an kontakt@aktion-fsa.de, wir leiten das weiter)

Anlage: Brief an alle Berliner KollegInnen: "Für eine Schule in Frieden" ( pdf | 24,95 KB)

Mehr dazu und viele weitere Aktionen der AG Frieden in der GEW bei http://www.gew-berlin.de/4414.php

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2k2
Tags: Schule ohne Militaer, Bundeswehr, Werbung abruesten, Militaer, Drohnen, Aufruestung, Waffenexporte, Drohnen, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln
Erstellt: 2014-09-13 08:20:53
Aufrufe: 266

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis