banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
27.09.2014 Was die Schufa alles weiß

Schufa, HIS und Co - Was Auskunfteien alles über Sie wissen

Kurz und schmerzlos/haft teilte der Deutsche Ring einem Interessenten aus Karlsruhe vor wenigen Wochen mit, dass man ihm keine private Krankenversicherung anbieten könne. Alle möglichen Daten werden gesammelt - eben Big Data - und auch untereinander geteilt und ausgetauscht. Allein eine „Risikovoranfrage“ bei einem Kreditinstitut, ohne jemals einen Vertrag mit ihnen abzuschließen, kann sich negativ auf das Ergebnis weiterer ähnlicher Anfragen oder auch bei ganz anderen Geschäften auswirken.

Beim Deutsche Ring, eine Tochter der Signal Iduna, stellte sich heraus, dass man "versehentlich" die Informationen aus einer 2010er-Anfrage verwendet hatte. Nach  Datenschutz-Selbstverpflichtung dürfen private Kassen Gesundheitsdaten für bis zu drei Jahre speichern, „wenn der Vertrag nicht zustande kommt“. Das können auch leicht 4 Jahre werden, denn die Frist beginnt erst mit Ablauf des Jahres in dem die Anfrage gestellt wurde.

Eigentlich dürfte im Hinweis- und Informationssystem der Versicherer (HIS) über Anfragen und nicht in Anspruch genommen Verträge nichts stehen, da das System nur Auffälligkeiten bei Schadenshäufungen untersuchen soll. Doch Berufsunfähigkeitsversicherungen über 9000€ monatlich und Lebensversicherungen, ab 100.000 Euro melden bereits (Mord-) Verdacht.

Im Gegensatz zur Schufa, die über  66,3 Millionen Personen und 4,2 Millionen Firmen Daten speichert, wo man eine Selbstauskunft beantragen kann, antwortet das HIS nicht auf Anfragen über die gespeicherten Daten. Dafür sagt auch die Schufa nicht, wie sie ihren "Score" berechnet, der letztlich zu einer Ablehnung führen kann.

Viel mehr dazu und nützliche Tipps bei http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/altersvorsorge-sparen/schufa-his-und-co-was-auskunfteien-alles-ueber-sie-wissen-seite-all/10712668-all.html

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20140927 Was die Schufa alles weiß

Anleitungen und Rat für Selbstauskunft bei der Schufa, wie einen Musterbrief gibt es hier http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/zivilrecht/verbraucherrecht-zivilrecht/selbstauskunft-bei-schufa-beantragen-musterbrief-informationen/13756/

Jochen, 04.11.2014 22:13


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2kx
Tags: Arbeitnehmerdatenschutz, Schufa, HIS, Selbstauskunft, Kreditwuerdigkeit, Musterbrief, Verbraucherdatenschutz, Datenschutz, Datensicherheit, Scoring, Bankdaten, Gendaten, Gesundheitsdaten, Persoenlichkeitsrecht, Privatsphaere
Erstellt: 2014-09-27 06:59:03
Aufrufe: 392

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis