DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
31.12.2014 Auch 2015 weiter gegen den Überwachungswahn

Spendenrallye: Wir wollen auch 2015 weiterarbeiten gegen Sicherheitswahn und Datenmissbrauch!

Seit 9 Jahren sind wir dabei gegen den Überwachungswahn, eine ausufernde Sicherheitsarchitektur und den Abbau demokratischer Rechte zu kämpfen. Mit einer Politik der Angst-Macherei wird seit 13 Jahren versucht den Menschen den freiwilligen Verzicht auf ihre im Grundgesetz und den Menschenrechten garantierten Rechte einzureden.

Der gemeinnützige Verein, AKTION FREIHEIT STATT ANGST e.V., wurde vor 6 Jahren gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, Massen-Überwachung, unkontrollierte Datenspeicherung und den uferlosen Ausbau des "Sicherheitssektors" in Europa und Deutschland zu dokumentieren, differenzierte Aufklärungsarbeit zu leisten und die schlimmsten Auswüchse zu bekämpfen.

Zu diesem Zweck betreiben wir eine umfangreiche Webseite, die in ihrem Archiv inzwischen über 4500 Beiträge enthält, wir publizieren eigene Ideen zu aktuellen Entwicklungen, kommentieren aktuelle Vorhaben und schreiben Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen.

Auch nach dem endgültigen(?) Aus für die Vorratsdatenspeicherung durch das Urteil des EuGH sind wir nicht arbeitslos geworden. Im Gegenteil - eine Ruhepause zum Jahreswechsel können wir gut gebrauchen, denn

  • Innenminister de Maiziere möchte unser Surfverhalten kontrollieren,
  • das Versammlungsrecht wird weiter durch fragwürdige "Übersichtsaufnahmen" der Polizei bedroht,
  • der Verkehrsminister will unsere Bewegungsprofile beim Autofahren für seine Maut 13 Monate speichern,
  • die funktionslose elektronische Gesundheitskarte, subventioniert mit unseren Krankenkassenbeiträgen,  ist noch immer nicht vom Tisch,
  • die EU plant trotz Ablehnung durch das EU-Parlament weiterhin eine Speicherung aller unserer Reisedaten (PNR),
  • die Geheimdienste speichern unseren kompletten Internetverkehr ab, um uns gläsern zu machen und
  • die großen Konzerne, wie Facebook, Google, Microsoft und Apple stehen ihnen dabei in nichts nach und machen ihre Geschäfte mit unseren Daten.

 Spendenaufruf

Aktion Freiheit statt Angst arbeitet seit seinem Bestehen mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Immer wieder müssen Vereinsmitglieder oder Ehrenamtliche sogar privat Gelder spenden, um die laufenden Kosten zu zahlen.

Wir bitten deshalb wieder einmal um Spenden.

Wozu brauchen wir Geld?

Wir haben ein umfangreiches Portfolio an Informationsflyern zu verschiedenen Themen, bereits über 25 – aber wir können sie nicht in größerer Auflage drucken, weil das Geld fehlt.

Wir versuchen, bei möglichst vielen Veranstaltungen, Tagungen und Messen mit Infoständen dabei zu sein. Aber wir können nicht alle Gelegenheiten wahrnehmen, weil uns das Geld fehlt für Material, Fahrtkosten/Transport, Standgebühren usw. 2014 haben wir nach langer Zeit wieder einmal Veranstaltungen außerhalb Berlins, in Chemnitz und Wien besucht, was unsere Finanzen gleich nahe Null gebracht hat.

Dasselbe gilt für die Teilnahme an Diskussionen, Kongressen und Fachgesprächen, politischen Lobbyveranstaltungen außerhalb Berlins (z.B. in Brüssel), wo wir gerne unsere Sache als unabhängige BürgerrechtlerInnen vertreten würden – wir können uns die Fahrtkosten und Unterkunft aber nicht leisten.

Unser Verein betreibt eine umfangreiche Webseite samt Mailinglisten. Auch die Sammlung und Verbreitung von Informationen per Newsletter, über unsere Website, per Twitter und Diaspora oder das Schreiben von Stellungnahmen/Expertisen ist sehr zeitaufwändig und wir können nur auf „Sparflamme" arbeiten.

Wir bieten selbst Seminare und Workshops an – aber ohne Geld können wir sie nicht selbst organisieren, sondern sind darauf angewiesen, eingeladen zu werden. Mit einem eigenen Budget könnten wir diesen Bereich wesentlich ausbauen und mehr Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten.

Was bringt Ihnen ein finanzielles Engagement?

Neben dem, dass Sie noch Ihren Enkeln erzählen können, wie Sie dazu beigetragen haben, dieses einzigartige Projekt zu sichern,

  • sind Spenden steuerlich absetzbar.
  • Sie können Ihr Statement über die Wichtigkeit der Aufklärung über Datenschutz und Sicherheitsarchitektur auf unserer Internetseite veröffentlichen und als SpenderIn präsent sein.
  • Sie können sich still für sich ganz alleine über Ihr Mitwirken freuen.
  • Sie können die Form Ihres Engagements individuell und Ihren Bedürfnissen entsprechend mit uns besprechen.

Spenden ist ganz einfach

  • per Überweisung auf unser Konto,
  • durch einen einmaligen Einziehungsauftrag (Lastschrift)
  • oder durch Sachspenden möglich.

Unser Spendenkonto:

Aktion Freiheit statt Angst e.V.
Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG
Kontonr.: 1105204100
BLZ: 43060967
oder ab 2015 besser:
IBAN: DE74 4306 0967 1105 2041 00
BIC/SWIFT: GENO DE M 1 GLS

Spenden in Bitcoins nehmen wir über die Kontonummer

1JZeVXdZ19oyTJZ3SUUX8wsdzSq2MgC6pW

entgegen. Spendenbescheinigungen bei Zuwendungen
über Bitcoin können nur verschickt werden,
wenn Sie uns (per Mail) Ihren Namen und Adresse,
sowie die verwendete Transaktionsnummer zuschicken.
QR-Code AktionFsA-BitcoinKontonummer

 


Kategorie[50]: Mitteilungen Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2mz
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/4600-20141231-auch-2015-weiter-gegen-den-ueberwachungswahn.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/4600-20141231-auch-2015-weiter-gegen-den-ueberwachungswahn.htm
Tags: #AktionFreiheitstattAngst #AktionFsA #Spenden #Aufruf #FsaMitteilung #Engagement #Civilrights #Menschenrechte #Ueberwachungswahn #onlinespenden #Zuwendungen #Gemeinnuetzigkeit
Erstellt: 2014-11-02 10:11:49
Aufrufe: 1075

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis